Rasen vertikutieren
Was kostet es?*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
1,04 €*
1,23 €
4,29 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Was kostet das Vertikutieren eines Rasens?

Unkraut- und Moosbewuchs oder ein kränklich aussehender Grasbewuchs – dies sind Anzeichen dafür, dass der Boden nicht gut durchlüftet ist. Fachgerechtes Vertikutieren sorgt dafür, dass die Graswurzeln wieder mit ausreichend Sauerstoff versorgt sind und das Grün optimal gedeiht.

Rasen vertikutieren: Kosten im Überblick

PostenDurchschnittliche Kosten
Vertikutieren Festpreis pro QuadratmeterAb 1,19 € (inkl. MwSt.)
Anfahrtskosten13 €

Die in der Aufstellung genannten Preise sind Richtwerte und variieren bei verschiedenen Anbietern.

Der Profi verwendet zur Bodenbelüftung ein motorisiertes Vertikutiergerät. Dieses schneidet die Grasnarbe vertikal auf und entfernt damit Fremdbewuchs, unerwünschte Verflechtungen und Rasenfilz. Der Boden ist damit besser durchlüftet und gelockert, die Graswurzeln bekommen mehr Luft und wachsen kräftig und dicht. Das Vertikutieren des Bodens fördert außerdem die Aufnahme von Wasser und Düngemitteln.

Diese spezielle Bodenbehandlung erfordert Fachwissen, Geduld und Feingefühl. Wer einen Fachmann damit beauftragt, muss sich um seine Rasenfläche keine Sorgen machen. Die fachgerechte Vorgehensweise sorgt für gesundes Grün ohne kahle Stellen.

Die folgende Aufstellung zeigt mögliche Kostenfaktoren und durchschnittliche Kosten, die beim professionellen Rasenvertikutieren anfallen. Außerdem findet der Gartenbesitzer hier alles Wissenswerte rund um die Bodenbehandlung. Gut informiert steht einer gesunden, grünen Rasenpracht nichts im Wege.

Die Kosten im Detail

Der richtige Ansprechpartner für Gartenarbeiten jeder Art sind Firmen, die sich auf Garten- und Landschaftsbau spezialisiert haben. Auch Hausmeisterdienste bieten Vertikutierarbeiten an.

Mögliche Kostenfaktoren fürs Vertikutieren

Beim Vertikutieren sind mehrere Arbeitsschritte nötig, die in der Regel über einen Festpreis pro Quadratmeter abgerechnet werden. Dieser beinhaltet – je nach Anbieter – Vorarbeiten wie Rasenschnitt, das Vertikutieren mit einem Vertikutierer sowie Nacharbeiten wie Düngung und Nachsaat.

Rasen vertikutieren
Das Vertikutieren des Rasens entfernt Fremdbewuchs, unerwünschte Verflechtungen und Rasenfilz.
Quelle © pixabay.com

Die Größe der zu behandelnden Fläche spielt bei der Preisgestaltung eine Rolle: Generell ist das Vertikutieren einer kleineren Fläche teurer als das Bearbeiten einer größeren Gartenfläche. Viele Dienstleister bieten ab einer festgelegten Quadratmeteranzahl einen Preisrabatt an.

Achtung bei den Anfahrtskosten: Bei einigen Anbieter ist die An- und Abfahrt im Pauschalpreis enthalten, andere verlangen dafür einige Euro extra.

Welche Kosten fallen beim Rasenvertikutieren an?

Fachkräfte führen Vertikutierarbeiten ab 1,19 Euro pro Quadratmeter inklusive Mehrwertsteuer durch. Dieser Festpreis beinhaltet alle nötigen Vor- sowie Nacharbeiten sowie die Miete für verwendete Maschinen und Werkzeuge. Bei größeren Flächen sinkt der Quadratmeterpreis in der Regel um zweistellige Centbeträge – dies variiert jedoch von Anbieter zu Anbieter.

Sind die Anfahrtskosten nicht im Komplettpreis enthalten, muss der Auftraggeber dafür weitere 10 bis 50 Euro einplanen – je nach der Länge des Anfahrtswegs.

Wann das Vertikutieren nötig ist

Sieht der Rasen mager und kränklich aus, ist dies ein Symptom mangelnder Belüftung. Besonders im Frühling, wenn das Gras austreibt, sind erste Anzeichen dafür sichtbar: Die Pflanzen wachsen nur spärlich und kraftlos.

Hinweis:

Im Frühjahr und Herbst sind die klimatischen Bedingungen am besten geeignet, da sich der Boden schnell regeneriert.

Ein starker Bewuchs mit Unkraut und Moos ist ein weiteres Signal dafür, dass die Rasengräser in ihrem Wachstum gehemmt sind. Schwere, lehmhaltige Böden und schattige Flächen neigen zur Bildung von Rasenfilz und bedürfen daher einer regelmäßigen Behandlung mit dem Vertikutierer.

Ein einfacher Test zeigt, ob es Zeit für die Bodenbehandlung ist: Dazu einen Grubber oder eine kleine Metallharke über die Grasnarbe ziehen. Bleiben dabei Moos oder Mährückstände am Gartenwerkzeug hängen, ist Vertikutieren angesagt.

Der richtige Zeitpunkt für die Gartenarbeit

Vertikutieren ist theoretisch die gesamte Gartensaison über möglich – also von März bis September. Im Frühjahr und Herbst sind die klimatischen Bedingungen jedoch am besten geeignet, sodass sich der Boden schnell regeneriert. Um den Rasen nicht zu stark zu beanspruchen, sollte er nicht öfter als zweimal pro Jahr vertikutiert werden.

Wichtig bei der Wahl des Zeitpunkts ist außerdem, dass der Boden nicht mehr gefriert; gleichzeitig sollte es nicht zu heiß und trocken sein. Vertikutiert wird nur in frostfreien und nicht zu warmen Perioden, um dem Bodenbewuchs nicht zu schaden und eine schnelle Regeneration zu gewährleisten.

Zusätzlich sollte der Boden nicht zu nass sein, weil dann beim Vertikutieren Teile der Grasnarbe herausgerissen werden können. Dies führt zu unschönen kahlen Stellen auf der Grünfläche. Bei Trockenheit lassen sich die beim Vertikutieren entstandenen Rückstände außerdem deutlich besser aus dem Gras entfernen.

Checkliste zum Rasen vertikutieren

  • Klären: Ist das Vertikutieren nötig?
  • Passenden Zeitpunkt im Frühjahr oder im Herbst wählen.
  • Verschiedene Angebote einholen; gegebenenfalls Besichtigungstermin ausmachen.
  • Angebote vergleichen, enthaltene Posten berücksichtigen.
  • Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis auswählen.

Wer sich über den richtigen Zeitpunkt unsicher ist, erhält beim beauftragten Fachmann Rat. Dieser stimmt mit dem Auftraggeber die zeitlichen Rahmenbedingungen ab. Falls das Wetter einen Strich durch die Rechnung macht, verschiebt der Profi das Vertikutieren auf einen passenderen Zeitpunkt, um dem Rasen nicht zu schaden.

Angebote vergleichen, Geld sparen

Viele Firmen bieten ihren Kunden Komplettpreise an, welche Anfahrt, Vertikutieren und weitere Arbeiten wie eine Nachsaat miteinschließen. Wer seinen Rasen vertikutieren lassen möchte, sollte sich im Vorfeld informieren, welche Posten im Preis enthalten sind. Viele Firmen vereinbaren zusätzlich einen kostenlosen Besichtigungstermin, um einen individuell zugeschnittenen Arbeits- und Kostenplan zu erstellen.

Es lohnt sich zudem, mehrere Angebote verschiedener Spezialisten einzuholen. Durch den direkten Preisvergleich lässt sich bares Geld sparen. Bei Komplettpreisen darauf achten, welche Posten inklusive sind und den Anbieter mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis beauftragen.

Hier lässt sich weiteres Geld sparen: Einige Firmen bieten ab einer höheren Quadratmeteranzahl einen Preisrabatt an. Vergleichen lohnt sich!

Bildnachweis © pixabay.com

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok