Sitzheizung nachrüsten
Was kostet es?*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
185 €*
246 €
355 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Was kostet das Nachrüsten einer Sitzheizung?

Besonders im Winter, wenn man in ein kaltes Fahrzeug steigt, bietet eine Sitzheizung einen großen Komfort.

Während herkömmliche Fahrzeugheizungen erst nach zirka drei Kilometern wärme abgeben, liefert eine Sitzheizung bereits nach kurzer Zeit eine angenehme Temperatur.

Sitzgheizung nachrüsten: Kosten im Überblick

ModellMaterialkostenMontagekostenGesamtpreis
Auflage-Sitzheizung über dem Polster10 bis 50 €-10 bis 50 €
Gebrauchter beheizbarer Sitz50 – 100 €80 bis 100 €130 bis 200 €
Normale Heizung mit Drähten60 bis 100100 bis 170 €160 bis 210 €
Carbon-Heizdrähte90 bis 180€100 – 200 €190 bis 380 €

Ganz unabhängig vom Auto gibt es viele unterschiedliche Möglichkeiten die Autositze zu beheizen. Es gibt beheizbare Sitzauflagen, die einfach aufgelegt werden können, man kann gebrauchte beheizbare Sitze auf dem Schrottplatz oder online erwerben oder sich eine Heizung aus Heizdrähten in den Autositz einbauen lassen.

Kosten für die Nachrüstung im Detail

Die Kosten für eine Sitzheizung variieren je nach Modell und Aufwand der Montage. Lediglich die Auflagen können einfach selber montiert werden. Ansonsten gilt: Es ist sehr zu empfehlen Sitzheizungen nur von einem Fachmann zu installieren zu lassen. Wenn ein Seitenairbag vorhanden ist, darf der Sitz laut Sprengstoffgesetz nur von speziell geschulten Fachkräften aus- und eingebaut werden.

Materialkosten einer Sitzheizung

Sitzheizung Steuerung
Die Steuerung einer Sitzheizung in der Mittelkonsole.
Quelle © pixabay.com

Der günstigste Weg zu einer Sitzheizung ist die beheizbare Sitzauflage für etwa 20 Euro. Diese wird auf den Sitz gelegt und mit angenähten Gurten daran befestigt. Die Stromversorgung dieser Modelle erfolgt meist über den Zigarettenanzünder. Ein weiterer, recht günstiger Weg, ist der gebrauchte Sitz vom Schrottplatz oder aus dem Internet. Für etwa 50 Euro kann man dort fündig werden. Zusätzliche Kosten kommen unter anderem für den Kauf der Verkabelung dazu.

Im Zubehörhandel gibt es auch Heizmatten, die unter dem Bezugsstoff des Autositzes angebracht werden. Bei dieser Version kommen allerdings relativ hohe Montagekosten dazu. Normale Heizungen mit Drähten kosten etwa 60 bis 100 Euro, Carbonheizungen zirka das Doppelte. Auch hier müssen die Kosten für den Einbau mit einkalkuliert werden. Die Carbonheizungen gelten als qualitativ am hochwertigsten, haben die längste Lebensdauer und heizen am gleichmäßigsten.

Des Weiteren spielt die Temperaturregelung eine Rolle bei der Kostenfrage. In der Regel gilt, je mehr Wärmestufen eine Sitzheizung hat, desto teuer ist sie und desto komplizierter ist die Montage. Inclusive des Einbaus in den Sitz kann eine 5-stufige Sitzheizung 350€ pro Sitz kosten.

Arbeitskosten - die Einbaukosten einer Sitzheizunh

Achtung

Soll eine Sitzheizung an einem Sitz nachgerüstet werden, der über einen Seitenairbag verfügt, ist es dringend notwendig die Montage von einem geschulten Fachmann durchführen zu lassen.

Handelt es sich nicht um eine Auflage, muss sich für die Montage der Sitzheizung an eine Fachkraft gewandt werden. Da es sich in erster Linie um eine Polsterarbeit handelt, ist ein Autosattler der richtige Ansprechpartner. Der Sitz wird komplett ausgebaut und vom Bezugsstoff befreit. Bei geklebten Bezügen ist die Arbeit sehr aufwendig und teuer. Meist aber sind die Bezüge geklammert, der Einbau kostet pro Sitz etwa 100 Euro.

Die meisten Autosattler kennen sich mit der Montage von Sitzheizungen aus. Sie können auch die Elektrik und die Schalter montieren. Der Schalter sitzt entweder unten am Sitz oder an der Mittelkonsole.

Vor- und Nachteile verschiedener Modelle

Die Auflagesitzheizungen ist das am wenigsten komfortabelste, aber kostengünstigste Model. Sie verrutscht leicht und heizt nicht ganz gleichmäßig. Hinzu kommt ein oft störendes Anschlusskabel. Wer Fahrer und Beifahrersitz beheizen möchte, braucht zusätzlich einen Doppelstecker für den Zigarettenanzünder. Wer diese Mängel allerdings hinnimmt, hat für etwa 45 Euro zwei beheizte Sitze im Fahrzeug.

Die Reihenfolge des Einbaus

  • Entscheidung für ein Modell treffen
  • Angebote einholen
  • Sich für eine Werkstatt entscheiden
  • Sicherheitsstandards prüfen
  • Einbauen lassen
  • Testfahrt machen

Ein klarer Vorteil an der Einbau-Heizung ist die individuelle Regulierbarkeit mit einem Schalter. So kann man nicht nur zwischen warm und kalt wählen, sondern eine angenehme Stufe für jede Temperatur finden. Zudem sind die meisten Modelle sehr flach konstruiert, so dass sich der Sitzkomfort durch das Einbauen der Heizung nicht verändert.

Im Falle eines Seitenairbags am Autositz

Soll eine Sitzheizung an einem Sitz nachgerüstet werden, der über einen Seitenairbag verfügt, ist es dringend notwendig die Montage von einem geschulten Fachmann durchführen zu lassen. Airbags sowie auch Gurtstraffer enthalten Pyrotechnische Stoffe und unterliegen deshalb dem Sprengstoffgesetz. Bei unsachgemäßer Handhabung können von den Bauteilen große Gefahren ausgehen, die zu sehr schweren Verletzungen führen können.

Die ausführende Fachkraft muss bei Bedarf, die Vorlage einer Bescheinigung einer Schulung über den erlaubnisfreien Umgang mit Airbag- und Gurtstraffeinheiten nachweisen können.

Nachrüsten bei verklebten Stoffbezügen

Wenn die Sitzbezüge nicht geklammert, sondern geklebt sind, ist vom selbstständigen Einbauen sehr abzuraten. Selbst wenn ein Profi eine Heizung in einen Sitz mit verklebtem Sitzbezug einbaut, kann mit bis zu 4 Tagen Arbeit und etwa 400 Euro Montagekosten gerechnet werden.

Bildnachweis © pixabay.com