Was kostet Maschbatterie wechseln?Jetzt Angebote für Ihre Mischbatterie erhalten!

Was kostet das Stand-WC montieren lassen?

Die Gesamtkosten im Überblick

PostenKosten
Stand-WC20 - 70 €
Kleinteile10 €
Einbau WC70 – 90 €
Fahrtkosten30 - 50 €
Gesamtsumme130 - 220 €

Beispiel: In einem Bad soll ein defektes WC gegen ein ähnliches Modell ausgetauscht werden. Mit diesen Kosten ist zu rechnen:

Ein Stand-WC hat den Vorteil, dass es mit seinem Gewicht die Wand nicht belastet. Der Einbau ist meist recht kostengünstig und schnell erledigt, sofern alle Leistungen vorhanden sind.

Die Kosten im Detail

Wie viel für für die Montage eines Stand-WCs zu zahlen ist, hängt vom Modell ab. Natürlich spielt es auch eine Rolle, ob Leitungen angepasst werden müssen.

Mit diesen Kosten ist für ein Stand-WC zu rechnen

Einfach Stand-WCs kosten zwischen 20 und 70 Euro. Wenn es ein spülrandloses WC sein soll, ist mit Beträgen ab 100 Euro zu rechnen. Eventuell ist noch Montagematerial oder eine Dichtung erforderlich. Dieses kostet höchstens zehn Euro.

standwc

Bei einer Neuinstallation ist auch ein Spülkasten für etwa 20 bis 30 Euro erforderlich. Falls Rohrleitungen zu verlegen sind, fallen weitere 10 bis 15 Euro pro Meter Rohrleitung an. Die erforderliche Länge ergibt sich aus dem Abstand zwischen dem Standort des WCs und der vorhandenen Fallleitung. Für die Frischwasserversorgung ist mit etwa fünf bis sechs Euro pro Meter zu rechnen.

Diese Kosten sind für den Fachmann zu erwarten

Sofern keine neuen Anschlüsse nötig sind, baut ein Fachmann das WC für 70 bis 90 Euro ein. Kleine Veränderungen an den Leitungen kosten höchstens 100 Euro zusätzlich.

Das Verlegen von Rohren kann mit 30 bis 60 Euro pro Meter veranschlagt werden. Eventuell ist anschließend noch zu Verputzen, zu Streichen oder zu Fliesen.

Beachtenswertes bei der Montage von Stand-WCs

standwc

Wer ein vorhandenes WC austauschen lässt, kann zu günstigen Preisen auch eine modernere Toilette bekommen. Aber bei der Auswahl muss auf eine große Ähnlichkeit zum vorhandenen Modell geachtet werden.

Diese Übereinstimmungen sind wichtig

Nicht jedes WC ist für Druckspüler und Spülkasten geeignet. Daher ist es das Spülsystem bei der Auswahl des WCs immer zu beachten.

Des Weiteren ist der Abgang von Bedeutung, also die Richtung in die das Abwasser zunächst geleitet wird. Bei Stand WCs ist dies nach unten oder nach hinten (waagerecht) möglich. Wenn der Abfluss im Boden ist, passt eine Toilette mit senkrechten Abgang.

standwc

Diese Optionen sind immer möglich

Der Abgang kann im Inneren des WCs verlaufen. Dies ermöglicht glatte Flächen, die leicht zu reinigen sind. Auch der Verzicht auf einen Spülrand erleichtert es, das WC sauber zu halten.

Bei der Frage Tief- oder Flachspüler scheiden sich die Geister. Beim Tiefspüler fällt alles direkt in das Wasser, das im Siphon steht. Die Geruchsbelästigung ist daher gering. Aber das Aussehen des Stuhlgangs ist nicht zu kontrollieren und auch Stuhlproben schwieriger zu entnehmen.

Checkliste für den Einbau eines Stand-WCs

Erste Schritte vor dem Einbau des WCs:

  • Abgang und Spülart beachten./li>
  • Entscheiden, ob Tiefspüler oder Flachspüler.
  • Sonstiges wie Spülrand und Farbe etc. festlegen.
  • Modell auswählen.

Einbau vorbereiten:

  • Arbeiten mit den ermittelten Daten ausschreiben.
  • Betrieb auswählen und Montagetermin festlegen.
  • Bewohner des Hauses rechtzeitig informieren, dass das Wasser eventuell abgestellt wird.

Einbau des Stand-WCs und abschließende Arbeiten:

  • WC und Zubehör bereithalten.
  • Für Zugang zum Montageort und zum Absperrhahn sorgen.
  • Nach der Installation die Funktionen und Dichtigkeit testen.
  • Prüfen, ob das WC fest am Boden angeschraubt ist.
  • Auf Haarrisse achten und diese sofort reklamieren.

Rund um das Montieren lassen eines Stand-WCs:

Preisradar Logo

Was kosten Handwerksleistungen? Eine Übersicht aller MyHammer Preisradare.