Therme warten
Was kostet es?*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
50 €*
91,08 €
190 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Was kostet es, eine Therme warten zu lassen?

Die Wartung einer Therme verursacht nur geringe Kosten und bringt viele Vorteile. Hausbesitzer bekommen die Sicherheit, dass sich kein Defekt in der Anlage anbahnt, der zu einem Ausfall im Winter führt.

Therme warten: Kosten im Überblick

PostenKosten
1 Stunde Wartung60 - 70 €
Anfahrtskosten25 - 50 €
Summe85 - 120 €

Beispielrechnung: In einem Einfamilienhaus ist für die Wartung mit diesen Kosten zu rechnen.

Da der Fachmann für eine optimale Einstellung sorgt, verbraucht die Heizung dank der Wartung nicht mehr Energie als nötig.

Die Kosten der Wartung im Detail

Die Arbeiten umfassen eine gründliche Reinigung, verschiedene Messungen und Einstellungen. Zum Leistungsumfang gehören weder Reparaturen noch der Austausch von Teilen. Daher fallen keine Materialkosten an.

Diese Kosten sind für den Fachmann zu erwarten

Die Arbeiten sind je nach Größe der Anlage in ein bis zwei Stunde erledigt. Je nach Stundensatz ist also mit 60 bis 140 Euro zu rechnen. Die Anfahrt berechnen die Betriebe gesondert, sie schlägt mit etwa 20 bis 50 Euro zu Buche.

Beachtenswertes bei der Wartung einer Therme

Die Wartung einer Therme gehört eindeutig zum Aufgabenbereich eines Fachmanns. Das versteht sich durch die Art und den Umfang der Maßnahme von selbst.

Therme warten lassen
Die Wartung einer Therme gehört eindeutig zum Aufgabenbereich eines Fachmanns.
Quelle © pixabay.com

Diese Maßnahmen gehören zum Warten einer Therme

Der Spezialist testet die Funktionen und achtet auf ungewöhnliche Geräusche. Aufgrund seiner Erfahrung kann er Fehler an typischen Tönen erkennen. Er reinigt die Anlage, stellt den Brenner ein und misst die Brenn- sowie die Abgaswerte. Hobbybastlern fehlt es an Erfahrung und notwendigem Gerät, um die Wartung selbst durchzuführen.

Reparaturen gleich durchführen lassen

Wenn die Fachkraft bei der Wartung kleinere Defekte feststellt, ist es am sinnvollsten, diese gleich zu beheben. Das erspart eine zusätzliche Anfahrt. Das gilt natürlich nicht für große Schäden, deren Reparatur mehrere hundert Euro kosten würde. Mit solchen ist bei neueren Heizungen und regelmäßiger Wartung allerdings nicht zu rechnen.

Die regelmäßige Wartung ist wichtig

Die Garantie einer Therme ist, ähnlich wie bei einem Auto, an regelmäßige Inspektionen gebunden. Wer die Wartungen ausfallen lässt, riskiert, alle Garantieansprüche zu verlieren. Viele Betriebe bieten Wartungsverträge an. Der Abschluss ist sinnvoll, denn meist entfallen die Anfahrtskosten oder es gibt einen Rabatt.

Checkliste für die Wartung einer Therme

Die Wartung der Therme organisieren:
  • Marke, Typ und Baujahr der Heizung festhalten.
  • Wartungsarbeiten mit Angabe der Daten ausschreiben.
  • Angebote vergleichen und darauf achten, dass der Betrieb für die Wartung der Anlage qualifiziert ist.
  • Betrieb auswählen.
  • Sonderkonditionen für einen langfristigen Wartungsvertrag aushandeln.
Warten der Anlage:
  • Termin vereinbaren.
  • Therme nach den Wünschen des Betriebes fristgerecht in den beauftragten Betriebszustand setzen.
  • Zugang zur Heizung gewähren.
  • Für Rücksprachen erreichbar sein.
Maßnahmen nach der Wartung der Therme:
  • Hinweise des Fachbetriebs beachten (beispielsweise Reparaturempfehlungen).
  • Rechnung sorgfältig verwahren.
Bildnachweis © pixabay.com

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok