Was kostet Tür zumauern?Jetzt Angebote für Tür zumauern erhalten!

Was kostet das Zumauern einer Tür?

Überblick über die Gesamtkosten

PostenKosten
Steine70 - 100 €
Mörtelca. 10 €
Putz50 - 60
Summe Materialkosten130 - 170 €
Handwerker120 - 180 €
Gesamtkosten250 - 350 €

Beispielrechnung: Eine Tür (1 x 2,2 Meter) soll zugemauert und verputzt werden. Das abschließende Tapezieren soll später erfolgen. Zusätzlich können noch Fahrtkosten anfallen.

Wer zwei Räume zusammenlegt, hat meist eine Tür zu viel im Raum. Vielfach wird sie einfach hinter einem Schrank verborgen. Doch irgendwann stört es doch, wenn an einer Stelle im Raum keine stabile Wand vorhanden ist. Aber was kostet das Zumauern einer Tür?

Kosten der Maßnahme im Detail

tür zumauern

Die Höhe der Kosten hängt von der Größe der Tür und vom verwendeten Material ab. Natürlich wirkt sich auch die Dicke der Wand auf den Preis aus.

Materialkosten – damit ist für Steine, Mörtel und Putz zu rechnen

Eine Tür hat üblicherweise eine Breite von 100 und eine Höhe von 220 Zentimetern. Bei einem zwölfer Mauerwerk sind also 0,24 Kubikmeter zu vermauern und zweimal 2,5 Quadratmeter zu verputzen.

Die Steine kosten zwischen 70 und 100 Euro, für Mörtel ist mit etwa zehn Euro zu rechnen und der Putz ist mit 50 bis 60 Euro zu veranschlagen.

Diese Kosten sind für den Handwerker zu erwarten

Ein Handwerker schafft das Mauern und Verputzen in drei bis vier Stunden. Je nach Stundensatz fallen hierfür zwischen 120 bis 180 Euro an.

Beachtenswertes beim Zumauern einer Tür

Eine Tür, die nicht genutzt wird, muss niemand zumauern. Bevor Hausbesitzer die Arbeiten in Auftrag geben, sollten sie über Alternativen nachdenken.

Verkleiden oder Türnischen nutzen

Türen lassen sich unter Gipskarton verstecken. Dies bietet sich an, wenn ohnehin die Wände verkleidet werden. Oft macht es auch Sinn, die Türnische mit Regalböden zu versehen oder eine Kleiderstange als Garderobe anzubringen.

Die Alternativen sind sinnvoll, wenn davon auszugehen ist, dass die Tür später wieder benötigt wird. Dies spart einen erneuten Mauerdurchbruch.

Tür zumauern

Wann zumauern unumgänglich ist

Eine überflüssige Türöffnung in einer Außenwand kostet Heizenergie und stellt ein Sicherheitsrisiko dar. Einbrecher nutzen solche Schwachstellen. In der Regel ist es auch richtig, eine Öffnung zwischen einem ungeheizten und einem geheizten Raum zu verschließen.

Im Rahmen von einem altersgerechten Umbau versetzen viele Hausbesitzer auch Türen, um eine gerade Verbindung zwischen den verschiedenen Bereichen der Wohnung zu schaffen. Da hier eine Tür durch eine andere ersetzt wird, ist es immer sinnvoll, die alten Türöffnungen dauerhaft zu verschließen.

Zu bedenken ist, dass zumindest die Wand, in der die Tür war, komplett neu tapeziert oder gestrichen werden muss. Kluge Hausbesitzer mauern die Tür kurz vor einer anstehenden Renovierung zu.

Eigenleistungen sind möglich

Zumindest wenn es um Türen in Innenwänden geht, kann ein Heimwerker das Mauern selbst übernehmen. Das saubere Verputzen ist Aufgabe des Fachmanns. Auf diese Art lassen sich etwa 50 Euro Handwerkerkosten sparen.

Checkliste für das Zumauern einer Tür

Das Verschließen der Tür planen:

  • Überlegen, ob ein dauerhaftes Verschließen der Türöffnung wichtig ist.
  • Türöffnung ausmessen.
  • Dicke und Art des Mauerwerks erfassen.
  • Die Arbeiten ausschreiben, dabei Größe, Stärke und Art der Mauer angeben.
  • Betrieb auswählen.

Ablauf der Bauphase:

  • Termin etwa 14 Tage vor einer geplanten Renovierung vereinbaren.
  • Türblatt und Türrahmen rechtzeitig entfernen.
  • Fußleisten demontieren.
  • Für ungestörtes Arbeiten der Handwerker sorgen.

Nach dem Zumauern:

  • Putz trocknen lassen.
  • Wand renovieren.
  • Fußleisten anbringen.

Rund um das Zumauern einer Tür:

Preisradar Logo

Was kosten Handwerksleistungen? Eine Übersicht aller MyHammer Preisradare.