Wand tapezieren
Was kostet es?*
MIN
DURCHSCHNITT Ø
MAX
100 €*
353 €
890 €*

* Datenbasis: Über MyHammer vermittelte Aufträge.

Was kostet das Tapezieren einer Wand?

Tapete ist der Klassiker bei der Wandgestaltung. Die Kosten hängen in erster Linie vom ausgewählten Material ab.

Wand tapezieren: Kosten im Überblick

PostenKosten
Abdeck- und Abklebematerial14 - 31 €
Tapete mit Kleister89 - 171 €
Farbe14 - 56 €
Abdecken und Abkleben21 - 41 €
Tapezieren102 – 175 €
Streichen28 - 84 €
Fahrtkosten50 - 100 €
Gesamtsumme318 – 659 €

Eine Wohnzimmerwand (6 x 2,5 m) ist mit einer edlen Design-Tapete zu verschönen. Im Arbeitszimmer soll die Außenwand von 8 x 2,5 m, in der sich eine Fensterfront von 1,5 auf 5 m befindet, mit Raufaser versehen werden.

Die Kosten im Detail

Die Preise setzen sich aus den Kosten für das Material, der Vorbereitung des Untergrunds und des Anbringens der Tapete zusammen.

Überblick über die Materialkosten beim Tapezieren

Der Boden muss nur abgedeckt werden, wenn die Tapete auch zu streichen ist. In diesem Fall ist Abdeckkrepp mit Folie für einen bis zwei Euro oder wasserfeste Pappe für zwei bis drei Euro pro laufendem Meter notwendig. Zusätzlich ist pro Meter Tür- und Fensterumfang, Krepp für etwa 50 Cent erforderlich.

Für eine gute Raufasertapete und Kleister ist mit Kosten zwischen 1 und 1,50 Euro zu rechnen. Farbe schlägt mit einem bis vier Euro zu Buche.

Tapeten, die keines Anstrichs bedürfen, kosten zwischen einem und zehn Euro pro Quadratmeter.

Preise für Vorarbeiten, Tapezieren und Streichen

Falls vor dem Tapezieren alte Tapete zu entfernen ist, fallen zwischen sechs und zehn Euro pro Quadratmeter inklusive dem Entsorgen an. Abdecken und Abkleben sind mit einem bis zwei Euro pro Meter einzukalkulieren.

Das Tapezieren kostet je nach Schwierigkeit zwischen drei und sieben Euro pro Quadratmeter. Streichen ist mit einem bis drei Euro einzukalkulieren.

Beachtenswertes beim Tapezieren einer Wand

Der Untergrund muss bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Ob diese gegeben sind, ist sorgfältig zu prüfen.

Anforderungen an den Untergrund

Wand tapezieren
Für eine gute Raufasertapete und Kleister ist mit Kosten zwischen 1 und 1,50 Euro pro m² zu rechnen.
Quelle © pixabay.com

Wenn eine Wand bereits tapeziert ist, besteht die Möglichkeit, eine neue Tapete darüber zu kleben. Dies ist bei Raufaser generell nicht sinnvoll, da diese später gestrichen wird. Dicke Tapeten, die ausgleichend wirken, lassen sich recht gut auf dünnen Tapeten anbringen. Wichtig ist, dass diese sich nicht von der Wand löst, auch im feuchten Zustand nicht.

Ob der Putz noch ausreichend fest ist, lässt sich durch leichtes Klopfen mit einem Hammer feststellen. Im Zweifel soll ein Fachmann entscheiden, ob der Putz zu verfestigen oder zu erneuern ist.

Heimwerker können sparen

Das Ablösen vorhandener Tapeten sowie das Abdecken und Abkleben kann jeder Heimwerker in Eigenregie übernehmen. Welchen Preisnachlass dies bedeutet, ist mit dem Betrieb auszuhandeln. Achtung: Wer selber abdeckt, kann später nicht reklamieren, wenn Farbe auf Boden, Türen oder Fenstern ist.

Bei der Tapete ist auf eine gute Qualität zu achten. Dicke schwere Ware lässt sich leicht kleben. Bei dünnen Tapeten ist das Tapezieren aufwendiger und teurer.

Tipp: Einige Rollen mehr erwerben und die Rückgabe von unbenutzten Rollen vereinbaren. Das schützt vor Problemen, wenn die errechnete Menge nicht ausreichen sollte.

Checkliste für das Tapezieren von Wänden

Arbeitsaufwand ermitteln:
  • Wände ausmessen.
  • Zustand der Wand prüfen (ist ein Übertapezieren möglich? Muss der Putz verfestigt, erneuert werden?).
  • Umfang der möglichen Eigenleistung ermitteln.
Fachbetrieb suchen:
  • Arbeiten mit genauen Angaben ausschreiben.
  • Eventuell vom Fachmann beraten lassen.
  • Angebote einholen und vergleichen.
  • Betrieb auswählen.
  • Auftrag erteilen und Termin vereinbaren.
Tapezieren lassen:
  • Arbeitsbereich frei räumen.
  • Vorarbeiten rechtzeitig ausführen.
  • Handwerker brauchen Zugang zum Arbeitsbereich und zu Wasser und Strom.
  • Wand nach dem Tapezieren begutachten und bei gemusterten Tapeten auf saubere Musterübergänge achten.
  • Bei Raufaser nach dem Anstrich erneut begutachten.
  • Abdeckmaterial entsorgen und Boden, Türen und Fenster auf Schäden untersuchen.
Bildnachweis © pixabay.com

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok