Was kostet Wespennest entfernen?Jetzt Angebote für die Entfernung eines Wespennests anfordern!

Was kostet das Entfernen einses Wespennests?

Die Kosten im Überblick

PostenDurchschnittliche Kosten
Kammerjäger: Entfernung des Wespennests50 bis 200 € je nach Aufwand und größe des Nests
Kammerjäger: Umsiedlung des WespennestsAb 200 €
Imker: Umsiedlung des WespennestsIn der Regel umsonst

Die genannten Preise sind Richtwerte und variieren bei verschiedenen Anbietern.

Wespen sind entgegen der landläufigen Meinung friedliche Zeitgenossen. Nur wenn sie sich bedroht fühlen, stechen die heimischen Wespenarten. Wer im Kontakt mit den Insekten einen kühlen Kopf bewahrt und ruhig bleibt, muss nichts befürchten.

Wenn die Tiere jedoch in Balkon- oder Terrassennähe siedeln, werden sie schnell zur Plage. Ob am Ess- oder Kaffeetisch – sie holen sich dort gerne ihren Anteil ab. Dies ist für den Menschen nicht nur störend, sondern auch nicht ganz ungefährlich: Das Verschlucken einer Wespe kann Atemnot auslösen, wenn das Tier zusticht. Allergiker sind zusätzlich durch die Insekten gefährdet.

Wer sich von den Tieren gestört fühlt, sollte vor dem Entfernen des Wespennests einige Punkte berücksichtigen. Denn manchmal ist die Entfernung nicht nötig oder gesetzlich nicht erlaubt – hier lässt sich bares Geld sparen.

Soll ein Nest nach sorgfältiger Prüfung beseitigt werden, ist der Fachmann der richtige Ansprechpartner. Er verfügt über die nötige Erfahrung und das passende Equipment für eine sichere und stichlose Entfernung.

Die Kosten im Detail

Mögliche Kostenfaktoren bei der Wespennestentfernung

Wespe

Für das Entfernen eines Wespennests kommen Kammerjäger, Imker und Feuerwehr infrage.

Der Kammerjäger ist dabei der gängige Fachmann. Er verlangt, je nachdem wie schnell das Nest beseitigt werden soll, unterschiedliche Preise. Je dringender die Entfernung, desto teurer ist sie. Wer also eine besonders schnelle Beseitigung wünscht, muss mit einem Aufpreis rechnen.

Erreichbarkeit, Höhe und Lage des Nests entscheiden darüber, wie viel die Entfernung kostet. Je schlechter ein Wespennest zu erreichen ist und je größer es ist, desto teurer ist seine Entfernung. Wenn ein Nest besonders hoch liegt und Leitern nicht mehr ausreichen, sind zusätzliche Hilfsmittel wie Hubsteiger nötig. Für diese fallen weitere Kosten an.

Der Imker muss nicht helfen, macht es aber meist aus eigener Motivation heraus. Er kann mithilfe seiner Schutzausrüstung und seinem Fachwissen tiergerecht handeln und das Nest versetzen. Die Feuerwehr kann nur im äußersten Notfall und unter bestimmten Voraussetzungen zum Entfernen des Nests gerufen werden.

Welche Kosten fallen für das Entfernen an?

Wespennest

Gewerbliche Schädlingsbekämpfungsfirmen verlangen für eine komplette Entfernung des Wespennests 50 bis 200 Euro. Dabei spielen die oben genannten Kostenfaktoren eine große Rolle.

Soll das Nest umgesiedelt werden, fallen hierfür mindestens 200 Euro an. Bei einer Umsiedlung saugt der Fachmann das Volk ab und demontiert das Nest, welches an einen passenden Ort umgesetzt wird.

Wer einen Imker um Hilfe bittet, kommt günstig weg: Geld verlangt der Bienenfreund für seinen Einsatz im Allgemeinen nicht; er freut sich aber sicher über eine kleine Aufmerksamkeit.

Beachtenswertes beim Entfernen eines Wespennests

Wespennest an einem Stein

Darf das Nest entfernt werden?

Vor dem Entfernen muss klar festgestellt sein, dass es sich wirklich um ein Wespennest handelt. Das Beseitigen von Bienen-, Hummel- und Hornissennestern ist aufgrund des Artenschutzes in Deutschland nicht erlaubt und wird mit entsprechenden Geldstrafen geahndet. Für die gängigen Wespenarten Gängige und Gemeine Wespe gilt eine Ausnahme.

Ohne triftigen Grund darf ein Wespennest trotz Ausnahme nicht entfernt werden, um die Tiere nicht in ihrer Entwicklung zu stören. Dies ist in Paragraf 39 Absatz 14 des Bundesnaturschutzgesetzes geregelt. Der Betroffenen sollte daher im Vorfeld abwägen, ob eine Entfernung wirklich nötig ist.

Wer ist der richtige Ansprechpartner beim Entfernen eines Wespennests?

Erster Ansprechpartner rund um Fragen zum Wespennest ist die Untere Naturschutzbehörde (UNB) der eigenen Gemeinde, der Stadt oder des Landkreises. Sie bietet telefonische oder persönliche Beratung.

Weitere Ansprechpartner sind der Naturschutzbund Deutschland NABU sowie der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland BUND. Auch bei vielen Feuerwehren gibt es mittlerweile Wespenberater.

Die Feuerwehr rufen?

Wespennest an Holzdecke

Die Feuerwehr ist generell nicht für die Entfernung von Wespennestern zuständig. Wenn konkrete Gefahr im Verzug ist, kann sie allerdings zu Hilfe gerufen werden und das Nest entfernen. Dazu müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Vom Wespennest muss eine konkrete Gefahr ausgehen – dies beurteilt der Feuerwehr-Einsatzleiter vor Ort und entscheidet über weitere Maßnahmen.
  • Zusätzlich springt die Feuerwehr nur ein, wenn eine gewerbliche Schädlingsbekämpfungsfirma nicht oder nicht schnell genug zur Stelle sein kann.
  • Als letzte Voraussetzung gilt: Können die Wespen nicht durch Selbsthilfe der Betroffenen, wie Absperrmaßnahmen, bis zum Eintreffen eines Schädlingsbekämpfers in Schach gehalten werden, hilft die Feuerwehr.

Mieter oder Vermieter – wer kommt für die Kosten bei der Nestentfernung auf?

Ein Wespennest stellt einen Mangel an der Mietsache dar. Dieser muss dem Vermieter unverzüglich mitgeteilt werden. Der Vermieter ist dazu verpflichtet, den Mangel innerhalb einer angemessenen Frist zu beseitigen.

Kommt der Vermieter seiner Pflicht nicht nach, kann der Mieter einen Fachmann mit der Entfernung des Nests beauftragen. Die anfallenden Kosten kann er wiederum von der Miete abziehen.

Beweist der Vermieter allerdings, dass der Schädlingsbefall durch das Verhalten des Mieters verursacht wurde, muss letzterer für die Entfernung aufkommen.

Checkbox zum Entfernen von Wespennestern:

  • Ist es ein Wespennest?
  • Entfernen wirklich nötig?
  • Gegebenenfalls Vermieter informieren.
  • Informationen bei UNB, BUND, NABU oder Feuerwehr einholen.
  • Entfernen oder versetzen?
  • Kammerjäger oder Imker beauftragen.
Preisradar Logo

Was kosten Handwerksleistungen? Eine Übersicht aller MyHammer Preisradare.