Sicherheit durch Smart Home

Sicherheit für Ihr Zuhause

Feuer, Wasser und Einbruch – dies sind die größten Gefahren, denen deutsche Haushalte ausgesetzt sind. Eine schnelle Reaktion der Bewohner bzw. die zeitnahe Benachrichtigung der Sicherheitskräfte kann dabei möglicherweise ernsthafte Schäden an Personen und Besitz abwenden oder zumindest minimieren. Intelligente Sicherheitssysteme versprechen diese verantwortungsvolle Aufgabe zu übernehmen. Sie warnen anwesende Personen durch deutliche Alarmsignalen vor sicherheitsrelevanten Ereignissen und benachrichtigen bei Abwesenheit per App, SMS oder Anruf.

Wie viel Sicherheit bieten Smart Home Lösungen?

Intelligente Häuser bieten ihren Bewohnern neben zusätzlichen Komfort auch mehr Sicherheit. Die modernen Alarmsysteme decken dabei ein breites Spektrum potentieller Gefahren ab. Zudem können Bewohner dank einer externen Steuerung der Energieversorgung auch von unterwegs prüfen, ob der Stecker vom Bügeleisen tatsächlich gezogen wurde und gegebenenfalls gezielt den Strom der Steckdose abstellen, an der das Gerät angeschlossen ist.

Einbrecher

Einbruchschutz leicht gemacht

Es ist die Horrorvorstellung schlechthin: Fremde verschaffen sich Zutritt in das Zuhause. Smart Home Lösungen bieten zahlreiche Möglichkeiten, sich vor einem Einbruch besser zu schützen. So können z.B. in der Urlaubszeit Anwesenheitssimulationen ein Haus bewohnt wirken lassen und damit für Einbrecher uninteressant machen. Sollte dies nicht ausreichen, lösen Sensoren an Fenstern und Türen einen Alarm aus, sobald diese gewaltsam geöffnet werden. Mit Hilfe von Glasbruchsensoren können von außen möglicherweise schwer einsehbare Bereiche, wie Kellerfenster und Terrassentüren, zusätzlich gesichert werden. Darüber hinaus erlauben viele intelligente Sicherheitssysteme Bewohnern über Kameras und Bewegungsmelder jederzeit Einsicht in die Geschehnisse daheim.

Feuer

Brandschutz rettet Leben

Die drei häufigsten Brandursachen sind laut Statistik: Elektrizität, menschliches Fehlverhalten sowie Überhitzung – potentielle Gefahren, die in allen Haushalten lauern. Damit Sie nicht im Schlaf vom Feuer überrascht werden oder in Ihrer Abwesenheit Ihr gesamtes Hab und Gut niederbrennt, können Funkrauchmelder mit vielen Smart Home Systemen gekoppelt werden. Bei Rauchentwicklung schlagen diese frühzeitig Alarm und warnen so die anwesenden Personen. Die zeitgleiche Benachrichtigung über den ausgelösten Alarm per Push-Nachricht, SMS oder Anruf ermöglicht dem Besitzer, auch aus der Ferne die Feuerwehr zu benachrichtigen, sollte dies nicht bereits automatisch über das Sicherheitssystem geschehen.

Wassertropfen

Intelligente Geräte für die allgemeine Haussicherheit

Noch häufiger als Feuer sorgen defekte Wasserleitungen für Schäden in Häusern und Wohnungen. Besonders problematisch sind solche Havarien, wenn Sie längere Zeit unbemerkt bleiben, wie zum Beispiel während eines Wochenendausfluges oder gar längeren Urlaubes. Wassermelder machen rechtzeitig auf akute Wasserleitungsschäden aufmerksam. Die sogenannte Tropfendetektion hilft dabei, Allmählichkeitsschäden durch gezieltes Eingreifen vorzubeugen. Bei Problemen mit der Stromversorgung helfen Stromausfallmelder bzw. Stromwächter schlimmeres zu verhindern. So können Lebensmittel im Kühlschrank vor dem Verderben oder die Fische im Aquarium vor dem Ersticken gerettet werden.

Sicherheit mit Smartphone

Smart Home Security für alle

Egal ob Studenten-WG oder Luxusvilla, der Wunsch nach Sicherheit verbindet. Während die einfachen Lösungen meist noch von den Nutzern selbst installiert werden können, sollten zur Installation komplexer Sicherheitssysteme Fachleute herangezogen werden, um deren reibungslose Funktionalität sowie und den bestmöglichen Schutz vor Sabotage zu gewährleistet.

bis 500 €

Lösungen für kleines Geld

Um auf smarte Art für mehr Sicherheit zu sorgen, bedarf es nicht unbedingt viel Geld. Man sollte sich dann aber auf die wesentlichen Sicherheitsaspekte konzentrieren. Bei Häusern sowie Wohnungen im Erdgeschoss bietet sich für den Einbruchschutz die Investition in Fenster- und Türsensoren sowie Glasbruchmelder an. Bei einer Mietwohnung im Obergeschoss wiederum ist das intelligente Sicherheitssystem FLARE von BuddyGuard eine relativ preisgünstige Option eines Smart Home Alarmsystem.

bis 1.000 €

Lösungen für mittleres Budget

Wer etwas mehr in die Sicherheit investieren will, sollte auf eine Kombination aus Brand- und Einbruchschutz setzen. Funkrauchmelder in Flur und Schlafzimmer erhöhen dabei die Sicherheit aller Hausbewohner. Zudem kann zusätzlich zu den Sensoren in Fenstern und Türen beispielsweise eine Kamera angeschlossen werden, die jederzeit die Überwachung des Sichtbereiches gewährleistet.

bis 5.000 €

Lösungen für gehobene Ansprüche

Mit dem Budget für den gehobenen Sicherheitsanspruch ist bereits eine umfassende Absicherung des Wohnbereiches zu gewährleisten. Neben Wassermeldern können auch intelligente Steckdosen in das Smart Home System integriert werden. Diese informieren die Bewohner im Falle eines Stromausfalles und können über eine App gesteuert werden. Angeschlossene Geräte können so jederzeit zu – oder abgeschaltet werden.

über 10.000 €

Lösungen für allerhöchste Sicherheit

Eine umfassende Kameraüberwachung im Innen- und Außenbereich sowie Handvenen-Scanner zur Identifikation und Regelung von Zugangsberechtigungen gehören zu den preisintensiven Produkten, die den anspruchsvollen Sicherheitsstandards gerecht werden.

Weitere interessante Artikel zum Thema Smart Home:

>