Bei kleinen Balkonen bietet es sich an, die Blumenkästen außen anzubringen
RatgeberMini-Balkone: Mit durchdachter Planung ganz groß rauskommen
Top
Gartenmöbel sollten im Winter vor der kalten Witterung geschützt werden.
RatgeberGartenmöbel richtig einlagern
Top
Olivenöl ist kein gutes Holzschutzmittel für Gartenstühle
BestenlisteHolz-Gartenstühle mit Olivenöl behandeln - die besten Tipps
Top
Regen, Frost, direkte Sonne und zu viel Hitze machen jedem Material zu schaffen
BestenlisteGartenmöbel und ihre Pflege - Tipps
Top
Das Holz von Gartenmöbeln wird lasiert oder lackiert
ChecklisteHolz wetterfest streichen - Wissenswertes
Top
Artikel zu Gartenmöbel
Gartenmöbel müssen gepflegt und hin und wieder neu gestrichen werden.
Schritt für SchrittGartenmöbel streichen - Schritt für Schritt

Mit den passenden Möbeln und Pflanzen wird jede Terrasse zur Wohlfühloase
RatgeberDie Terrasse dekorieren

So verträumt und romantisch kann Beton für den Garten sein
RatgeberBeton für den Garten - das Multitalent

Ein komfortables Gartensofa lädt zum Entspannen ein
RatgeberWelches Sofa eignet sich für draußen?

Gartenmöbel aus Metall
RatgeberGartenmöbel aus Metall

RatgeberWohnideen für draußen

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Langelebiger Sitzkomfort

Gartenmöbel: Entscheidend ist die Qualität der Oberflächen

Die richtigen Gartenmöbel sorgen für eine gemütliche Atmosphäre im Garten, im Hof oder auf der Terrasse. Kunden haben die Wahl aus einer Vielzahl unterschiedlicher Möbelstücke, von einfachen Sitzmöbeln wie Stühlen über Gartensofas bis hin zum klassischen Gartentisch. Auch stilistisch sind den Wünschen kaum Grenzen gesetzt. Doch worauf es wirklich ankommt, ist die Qualität der Gartenmöbel. Diese hängt nicht nur von der Stabilität ab, sondern vor allem von der Beschaffenheit der Oberflächen und der verwendeten Materialien.

Die Ansprüche an Gartenmöbel sind ganz anders als an normale Möbel, da sie mitunter permanent der Witterung ausgesetzt sind. Diese reicht in Deutschland von heißen Sommern mit starker Sonneneinstrahlung bis zu Frost im Winter. Beides greift die Oberflächen an, die daher einen besonderen Schutz benötigen. Meist wird dies durch spezielle Lacke erreicht, die allerdings nach längerer Nutzung abblättern. Dies ist bei Gartenmöbeln aus Massivholz nicht der Fall, da diese zum Erhalt der Holzoptik mit einem Klarlack behandelt sind. Allerdings saugen sich eine Gartenbank oder ein Liegestuhl mit Feuchtigkeit voll. Nach einem Regenschauer müssen sie zunächst trocknen, während Gartenmöbel aus Holz mit Lackbeschichtung einfach abgewischt werden können.

Gartenmöbel aus Massivholz und Metall halten am längsten

Hinsichtlich der Stabilität bieten sowohl Gartenmöbel aus Massivholz als auch Möbel aus Metall eine gute Qualität. Bei Metallmöbeln sollte auf die Dicke der Bauteile geachtet werden, da diese ansonsten mit der Zeit einknicken können. Dieses Risiko gibt es bei Massivholzmöbeln nicht. Gartenmöbel aus Furnier sind gänzlich ungeeignet, da sie keinen ausreichenden Schutz gegen Feuchtigkeit bieten.

Gartenmöbel gibt es für jeden Geschmack

Doch nicht nur qualitativ sollen Gartenmöbel überzeugen. Auch die Optik spielt natürlich eine große Rolle und hier haben Kunden die Wahl aus einer Vielzahl an Produkten. Für eine klassische und moderne Optik empfehlen sich Möbel aus Holz, die in unterschiedlichen Farben erhältlich sind. Am besten machen sich dunkle Varianten. Immer beliebter und eine gute Alternative zum Liegestuhl sind klassische Wohnzimmermöbel in Ausführung für den Garten. So bieten Möbelhäuser inzwischen auch Sessel, Sofas und Liegeecken für Gärten an, die meist aus Korb bestehen und dementsprechend leicht sind. Kombiniert mit den passenden Polstern sind dies die wahrscheinlich gemütlichsten Gartenmöbel überhaupt. Nachteil: Die Polster müssen bei Regen untergestellt werden.

Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen