Die Baukosten von Doppelhäusern sind nur geringfügig niedriger als bei freistehenden Einzelhäusern.
RatgeberBaukosten für eine Doppelhaushälfte richtig kalkulieren
Top
Nicht bei jedem Immobilienverkauf fallen Steuern an
RatgeberBesteuerung beim Immobilienverkauf
Top
RatgeberMit einer realistischen Baufinanzierung zum Traum vom Eigenheim
Top
Pultdach
RatgeberEin Pultdach kann ein Haus in ein Energiesparhaus verwandeln
Top
Fertigparkett
RatgeberFertigparkett, günstige Alternative zum klassischen Holzboden
Top
Artikel zu Hauskauf
RatgeberGesundes Bauen – Baumaßnahmen ohne Risiken und Nebenwirkungen

RatgeberBauherrengemeinschaft: Enormes Sparpotential

RatgeberJe mehr Eigenleistung, desto günstiger wird die Baufinanzierung

Dachboden
RatgeberDachausbau: Mit Genehmigung zu mehr Wohnraum

RatgeberWelche Kosten fallen beim Hausbau an?

RatgeberAusbauhaus – die perfekte Lösung für sparsame Heimwerker

Grunderwerbssteuer
RatgeberGrunderwerb: Steuer erhöht sich

Alles aus einer Hand: Bauträger
RatgeberMit einem Bauträger zu den eigenen vier Wänden

Blower-Door-Test  luftdicht Energieleck Hausbau
RatgeberMit Blower-Door-Test Energielecks aufspüren

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Die eigenen vier Wände

Hauskauf wie die Profis

Immobilienmarkt in Bewegung: Hauskauf als Trend

Der deutsche Immobilienmarkt erlebt derzeit seinen insgesamt vierten Aufschwung in der jüngeren Geschichte und profitiert dabei von den niedrigen Bauzinsen seit der Euro-Krise. Fest steht: So niedrig wie heute waren die Bauzinsen noch nie. Als Altersvorsorge und Kapitalanlage bleibt das eigene Haus damit die beste Wahl. Dabei klettern die Immobilienpreise vor allem in Großstädten rekordverdächtig in die Höhe und belegen damit die alte Immobilienweisheit, dass die Lage tatsächlich das wichtigste Kaufkriterium darstellt.

Ratgeber für den Hauskauf: Gebrauchtimmobilien vs. Neubau

Wer sich für einen Hauskauf entscheidet, sollte sich zunächst auf eine Gebrauchtimmobilie oder einen Neubau festlegen. Für eine Gebrauchtimmobilie spricht dabei der Vorteil, dass man in der Regel direkt einziehen und Renovierungsarbeiten auch schrittweise in Eigenleistung erbringen kann. Mit einem Neubau lassen sich hingegen individuelle Wohnträume verwirklichen, wobei heute auch immer mehr Fertighäuser mit einem architektonisch anspruchsvollen Konzept überzeugen. Zu den besten Adressen für Gebrauchtimmobilien gehören die Immobilienanzeige im Internet und die Zwangsversteigerung von Objekten bei Gericht.

Sparen beim Hauskauf: Günstig in die eigenen vier Wände

Nach der Auswahl des Grundstücks oder Hauses ist die Immobilienfinanzierung der nächste Schritt beim Hauskauf. Um den Hauskauf zu möglichst niedrigen Zinskonditionen zu finanzieren, sollten folgende Möglichkeiten genutzt werden:

  • Hohe Eigenkapitalquote
  • Bausparvertrag in die Finanzierung einbinden
  • Langfristige Zinsbindung bei niedrigem Zinsniveau (oder Zinsobergrenze vereinbaren)
  • Mehrere Kreditangebote einholen

Grundsätzlich gilt: Die monatliche Kreditbelastung sollte bei maximal 30 bis 40 Prozent des Haushaltsnettoeinkommens liegen. Bevor der Kaufvertrag unterzeichnet wird, können Käufer den Preis für ihre gewünschte Immobilie natürlich auch noch verhandeln, wobei es besonders bei teuren Einbauten und den Maklergebühren durchaus Verhandlungsspielraum gibt. Wer sich für einen Neubau entscheidet, sollte zuerst das Grundstück erwerben und anschließend einen Bauträger beauftragen. Der Hauskauf aus einer Hand ist zwar bequemer, aber häufig auch mit höheren Kosten verbunden. Einen nicht unerheblichen Teil der Kosten beim Hauskauf machen mit bis zu 20 Prozent der Kaufsumme auch die Baunebenkosten aus:

  • Grunderwerbssteuer (3,5 bis 6 Prozent)
  • Maklergebühren (entfällt beim Kauf von privat)
  • Notargebühren (etwa 2 Prozent)

In Zeiten steigender Energiekosten sollte beim Hauskauf auch dem Energieausweis eine besondere Beachtung geschenkt werden: Hier steht die Preisersparnis bei älteren Gebäuden nicht selten hohen Nebenkosten entgegen.

Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen