Das Kaminofenrohr verbindet man mit Doppelwandfutter hinterlegt mit dem Schornstein
Schritt für SchrittDoppelwandfutter einbauen - Schritt für Schritt
Top
Ein schön verputzter und lackierter Grillkamin wird zum optischen Blickfang
BestenlisteWomit verputze ich einen Grillkamin? - Die 5 besten Tipps
Top
In einem Brennholzunterstand kann das Holz optimal gelagert werden
ChecklisteEinen Brennholzunterstand bauen - Checkliste
Top
Mit einem Kaminofen kann es schnell gemütlich warm werden
BestenlisteRichtig heizen mit Kaminofen - die besten Tipps
Top
Ein Kaminofen wirkt romantisch und bringt im Winter viele Vorteile
ChecklisteKaminöfen selber bauen - Checkliste
Top
Artikel zu Kamin
Bei einem Dachausbau ist die Dämmung für den Kamin ein wichtiges Element
Schritt für SchrittKamin - Dämmung Schritt für Schritt

Vorher: Tapete
Vorher-NachherNaturstein statt Raufaser

Kaminzimmer
RatgeberKamine und Öfen – Wärme in ihrer schönsten Form

Kamin
RatgeberReinigung und Wartung von Kamin und Ofen

Kamin
RatgeberWichtige Kriterien beim Kaminkauf

RatgeberBrennholz und mehr für Ihren Ofen

Wohnzimmer mit Kamin
RatgeberLieblingsort? Vor Ofen und Kamin

Kaminofen
RatgeberSchöne Wärme mit dem Kaminofen

Kachelofen Pellets Ofen Pelletofen Kamin
RatgeberDer automatische Kachelofen

Kamin
RatgeberKlassiker unter den Öfen – der Kachelofen

Kamin
RatgeberBauvorschriften für Kamin und Ofen

Kamin
RatgeberSchöner wohnen mit Kamin und Ofen

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Wohlige Wärme

Der Kamin – Wärme mit Wohlfühlfaktor

Verschiedene Varianten für die Feuerung

Ob aus Edelstahl, Lehm, edlem Marmor oder Granit – ein Kamin ist in jedem Raum ein echter Hingucker und verbreitet wohlige Wärme. Ein moderner Kamin verfügt heute über hervorragende Eigenschaften als Wärmespeicher und gibt bis zu 30 Stunden Strahlungswärme ab. So wird der Kamin immer öfter zu einer echten Heizalternative. Wer sich einen Kamin einbauen lassen möchte, der muss sich entscheiden, ob es ein offener Kamin oder ein geschlossener Kamin sein soll.

Dabei ist zu beachten, dass die offene Version zwar für ein gutes Gefühl sorgt, die eigentliche Heizleistung aber vergleichsweise gering ist. Darüber hinaus ist diese Variante laut Gesetzgeber lediglich für die „gelegentliche“ Nutzung vorgesehen. Ein solcher Kamin darf also theoretisch lediglich an acht Tagen monatlich für eine Gesamtdauer von fünf Stunden genutzt werden. Außerdem wichtig: Die offene Feuerstelle benötigt in jedem Fall einen eigenen Schornstein. Bestimmte technische Geräte, wie beispielsweise eine Dunstabzugshaube, sollten nicht in der Nähe eines offenen Kamins installiert sein. Es besteht die Gefahr des Unterdrucks, und der Rauch könnte statt in den Kamin dann in den Raum geleitet werden.

Das geschlossene Modell des Kamins gilt als Weiterentwicklung und bietet eine deutlich höhere Heizleistung. Im Gegensatz zur offenen Bauart besitzt die geschlossene Feuerstelle eine Tür mit oder ohne Fenster, die das Feuer zum Zimmer hin abschirmt. Ein weiterer Unterschied: Geschlossene Öfen werden in der Regel in die Wand eingemauert und sind nicht freistehend. Auch bei geschlossenen Kaminen ist ein eigener Schornstein notwendig. Die Heizleistung eines solchen geschlossenen Ofens liegt je nach Modell bei bis zu acht Kilowatt pro Stunde.

Betrieb mit Gas oder Strom?

Wer in seiner Wohnung keine Feuerstelle installieren kann oder will, muss auf einen Kamin nicht verzichten. Mittlerweile gibt es auch elektrische oder gasbetriebene Modelle. Zwar eignet sich ein Elektrokamin nicht als Heizung, dem wohligen Gefühl tut dies aber keinen Abbruch. Ein Gaskamin kann als zusätzliche Heizung dienen, denn die Heizleistung kann sich mit 70 Prozent durchaus sehen lassen. Ein weiterer Vorteil von Gas- und Elektrobetrieb: Anders als bei einem holzbefeuerten Kamin ist hier kein eigener Schornstein erforderlich. Als Brennstoff kommen Propangas oder eine Flüssigpatrone zum Einsatz, auch eine Nachrüstung für den Anschluss an das Erdgasnetz ist möglich.

Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen