Topfscharniere lassen sich in drei Richtungen verstellen
RatgeberTopfscharniere - Wissenswertes zur Verwendung
Top
Wasserbetten lassen sich aus Bausätzen selber bauen
ChecklisteWasserbetten selber bauen - Checkliste
Top
Ein gut geplantes Regalsystem ist die Basis des begehbaren Kleiderschranks
ChecklisteKleiner begehbarer Kleiderschrank - Bau-Checkliste
Top
RatgeberKleiner Flur - Tipps zur Gestaltung
Top
Beizen hebt die Maserung hervor und verändert den Holzcharakter nicht
ChecklisteMöbel beizen - Checkliste
Top
Artikel zu Möbelbau
Ein Wandschrank ohne Griffe bietet Platz und wirkt im Raum unauffällig
BestenlisteGarderoben - die schönsten Ideen für wenig Platz

Der Einsatz von Holz macht Bäder wohnlich und ist problemlos möglich
RatgeberHolz fürs Bad - die richtige Auswahl treffen

Auch unscheinbare Möbelstücke lassen sich zu Schmuckstücken machen.
RatgeberMöbel aufarbeiten - aus alt mach neu

Das Futonbett
RatgeberDas Futonbett – vielseitig und dennoch schlicht

RatgeberGewusst wie: mit Hochbetten Platz sparen

Ohrensessel vorher
Vorher-NachherOhrensessel aufgemöbelt

Vorher: Flecken auf Tischplatte
Vorher-NachherFace-Lift für die Tischplatte

Vorher-NachherBadezimmer-Stauraum nach Maß

Hochbett
Vorher-NachherStabiles Hochbett für ruhigen Schlaf

Vorher-NachherStuhlpolster neu beziehen

Vorher-NachherSchrank anfertigen und einbauen

Vorher: Kommode erneuern
Vorher-NachherKommode erneuern

Vorher: Stühle und Tisch lackieren
Vorher-NachherStühle und Tisch lackieren

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Tipps für die ersten eigenen Möbel

Möbelbau

Möbelbau war lange Zeit reine Handarbeit und ist daher auch mit einfachem Werkzeug kein Problem. Die Anforderungen hierbei sind allerdings hoch, hochwertige Konstruktionen verlangen viel Geschick. Aus diesem Grund sind Elektrowerkzeuge für den Möbelbau eine gute Hilfe. Anfänger sollten für individuelle Möbel klein anfangen und mit einfachen Formen arbeiten: Zum Beispiel sind Stühle mit geschwungener Sitzfläche recht schwierig herzustellen.

Möbelbau: Grundausstattung und leichter Einstieg

Eine gute Idee für ein erstes Möbel nach Maß ist ein kleiner Hocker. Hierfür reichen schon wenige Bretter, die auf unterschiedliche Weise miteinander verbunden werden. Ebenfalls vergleichsweise einfach sind simple Stühle oder kleine Tische. Die wichtigsten Arbeitsschritte sind hierbei das Zuschneiden des Holzes und die Schaffung der tragenden Verbindungen. Für das Zuschneiden von Holz für den Möbelbau werden gute Sägen benötigt. Eine Stichsäge und eine Handkreissäge gehören zur Grundausstattung. Allerdings ist auch mit diesen Elektrowerkzeugen das millimetergenaue Zuschneiden eine schwierige Aufgabe. Wer schon bei den ersten Möbeln auf eine saubere Optik wert legt, der sollte sich die Teile im Baumarkt passgenau zuschneiden lassen. Wer es ohne Hilfe im Baumarkt versucht, sollte eine Führungsschiene für die Stichsäge verwenden.

Die Verbindungen: Verschraubt oder verzinkt?

Der schwierigste Teil beim Möbelbau ist das Verbinden der einzelnen Teile. Dies kann auf unterschiedliche Weise geschehen. Die einfachste Möglichkeit ist das Verschrauben, wobei die Schraubköpfe stets sichtbar bleiben. Hierfür wird lediglich ein Akkuschrauber benötigt. Zur weiteren Stabilisierung dienen Holzleim oder Dübel, für die vorher Löcher gebohrt werden. Alle wichtigen Komponenten sind schon für wenig Geld im Baumarkt erhältlich. Doch gerade wer sich für Massivholzmöbel entscheidet und auf eine einwandfreie Optik wert legt, wird mit sichtbaren Verschraubungen nicht zufrieden sein. Im professionellen Möbelbau werden die Möbel deshalb verzinkt. Hierbei greifen vorher ausgefräste Zinken in eigens dafür angefertigte Aussparungen und werden anschließend verleimt. Durch das hierbei entstehende Muster erhalten Möbel zusätzlich einen echten Blickfang.

Die Materialwahl: Furnier oder echtes Holz?

Die meisten Möbel wie Einbauschränke oder Regale aus dem Handel bestehen heute aus Furnier, also gepressten Holzspänen. Der Möbelbau aus diesem Material ist jedoch vergleichsweise schwierig, da es sich um ein brüchiges Material handelt. Den günstigsten und schönsten Einstieg finden Anfänger daher mit einfachem Leimholz. Hier hat sich vor allem Kiefer als günstig und stabil erwiesen. Wer die natürliche Optik nicht mag, findet im Handel eine Vielzahl an Lacken und Lasuren. Schon mit einfachen Elektrowerkzeugen lässt sich dieses Holz leicht bearbeiten, sodass der Einstieg in den Möbelbau nicht zu teuer wird.

Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen