Jetzt Transportunternehmen für Ihren Auftrag finden!

Was soll gemacht werden?
    HandwerkerTransportunternehmen

    4.306 Transportunternehmen bei MyHammer

    Transportunternehmen

    In Deutschland bezieht sich die Bezeichnung Transportunternehmen auf Firmen, die mit Kraftfahrzeugen Güter transportieren. Zu unterscheiden ist der Nahverkehr (Umkreis von 50 bis 75 Kilometer), der Bezirksverkehr (bis 150 Kilometer) und der Fernverkehr. Letzterer kann sich auf den innerdeutschen Raum oder den grenzüberschreitenden Verkehr, auch als internationaler Fernverkehr bezeichnet, beziehen.

    Transportunternehmen im Nahverkehr holen das Transportgut meist beim Versender ab und liefern es an den Empfänger. Im Bezirks- und Fernverkehr ist es eher üblich, dieses von einem Lager zu einem anderen zu verbringen und das Verteilen einem Anbieter, der im Nahverkehr fährt, zu überlassen.

    Transportunternehmen beauftragen – Was ist zu beachten?

    Üblicherweise bieten Transporteure nur einen kleinen Teil der gesamten möglichen Leistungen an. Je nach Art des zu transportierenden Gutes ist ein Transportunternehmen nötig, das Stückgut, Massengut, Flüssigkeiten oder Gase fährt. Pakete, Fässer, Paletten und Ähnliches sind Stückgut, während Sand und Kies als Massengut zu betrachten ist. Bei Flüssigkeiten und Gasen ist außerdem die genaue Zusammensetzung zu beachten.

    Besonders bei Stückgut stellen die verschiedenen Firmen sehr unterschiedliche Anforderungen an die Verpackung, die auch große Auswirkungen auf den Preis haben. Bei kleinen Gütern ist es meist unrentabel, wenn diese auf einer Palette stehen müssen. Der Transporteur berechnet den Transport nach dem Gesamtgewicht oder den Abmessungen. Ein kleines Paket auf einer großen Palette verursacht beträchtliche Kosten.

    Wichtig ist auch, die Art der Auslieferung zu beachten. Der Hinweis ab oder bis Bordsteinkante ist wörtlich zu verstehen: Die Ware steht nach der Auslieferung auf dem Bürgersteig vor dem Haus. Lieferung bis zur Haustür heißt, dass der Transporteur die Ware im Haus an der Tür abstellen muss. Nur wer das Transportunternehmen bis zur Verwendungsstelle beauftragt, hat einen Anspruch, dass die Ware in die Wohnung geliefert wird. Nicht jeder Transporteur bietet alle Arten der Auslieferung an.

    Durchschnittliche Kosten für einen Transport

    Ausschlaggebend für den Preis sind Entfernung sowie Größe oder Gewicht der Sendung, manchmal haben beide Werte Einfluss auf den Preis. Auch die Auslieferungsart ist bei der Kalkulation von Bedeutung. Vielfach gibt es einen Mindestpreis pro Sendung.

    Ferner hat die Art des Ladeguts oft Einfluss auf die Kosten. Wertsachen und lebende Tiere zu versenden ist deutlich teurer, also eine Normallieferung. Wenn das Transportgut möglichst schnell ankommen muss, wird es deutlich teurer.

    Der Versand einer Europalette (Breite 120 Zentimeter, Tiefe 80 Zentimeter Höhe 100 Zentimeter, Gewicht 100 Kilogramm) kostet je nach Anbieter und Service zwischen 60 und 400 Euro pro 100 Kilometer.

    Wie finde ich ein gutes Transportunternehmen?

    Über 34.000 Transportunternehmen mit mehr als 360.000 Beschäftigten sind mit der Güterbeförderung im Straßenverkehr befasst. Eine Fachkundeprüfung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) müssen nur Transportunternehmen nachweisen, die Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von über 3,5 Tonnen im Bestand haben. Die meisten Firmen, die Stückgut ausliefern, brauchen keinen Nachweis ihrer Qualifikation zu erbringen.

    Da generell alle selbstständigen Frachtführer im gewerblichen Güterkraftverkehr nach Paragraf § 7a GüKG verpflichtet sind, eine entsprechende Betriebshaftpflichtversicherung abzuschließen, bekommen Auftraggeber Ersatz, wenn Transportgut verloren geht oder Schaden nimmt. Um Enttäuschungen zu vermeiden sind klare Absprachen nötig und eine schriftliche Vereinbarung über die zu erbringenden Leistungen. Wichtig: Ablageort und Benachrichtigung des Empfängers genau regeln.

    Qualitätsunterschiede bei Transportunternehmen sind in erster Linie bei der Zuverlässigkeit in Bezug auf Termine und der Laufzeit zu erwarten. Oft können Freunde oder Bekannte ein Transportunternehmen empfehlen, aber auch MyHammer ist eine gute Anlaufstelle, um sich über die Zuverlässigkeit von Transportunternehmen zu informieren. Dank eines integrierten Bewertungssystems kann man von Erfahrungen anderer Kunden profitieren und sich letztendlich für den besten Betrieb in der Nähe entscheiden.

    Transportunternehmen – Abgrenzung zum Spediteur

    Ein Transportunternehmen verfügt über Fahrzeuge und erbringt die Transportleistung vom Abholen bis zum Ausliefern in der Regel selbst. Spediteure dagegen sind Dienstleister, die einen Transport organisieren. Sie arbeiten wegneutral, das heißt die Güter müssen nicht auf der Straße bleiben, sie können auch einen Teil des Wegs per Schiff, Bahn oder Flugzeug zurücklegen. Bei längeren Strecken lohnt es sich bei mehreren Spediteure Vergleichsangebote einzuholen, denn es gibt große Unterschiede in der Laufzeit und bei den Kosten.

    Bei kurzen oder mittleren Distanzen ist es sinnvoll, sich direkt an ein Transportunternehmen zu wenden. Wer nicht möchte, dass die Güter von einer großen Vielzahl von Unternehmen bewegt werden, braucht ebenfalls ein Transportunternehmen. Dies ist bei empfindlichen oder wertvollen Waren wichtig, für welche der Auftraggeber eine besondere Behandlung des Frachtguts vereinbaren möchte.

    Weitere Gewerke bei MyHammer