MyHammer Unternehmensgeschichte

Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zur Unternehmensgeschichte von MyHammer, Deutschlands führendem Handwerkerportal mit Sitz in Berlin.

 

 

2005

Ingo Endemann, Gründer der Abacho-Unternehmensgruppe, erkundigt sich in einem Internet-Chat nach einem Handwerker und erhält zu seiner Überraschung zahlreiche Angebote. Damit ist die Idee geboren, die Handwerkersuche im Internet zu systematisieren.

 

Im Juni geht www.my-hammer.de live und startet mit Rückwärtsauktionen: Die jeweils niedrigsten Angebote bekommen den Zuschlag.

 

 

2006/2007

Die Holtzbrinck Verlagsgruppe steigt 2006 zunächst bei der MyHammer AG ein und übernimmt ein Jahr später die Aktienmehrheit (rund 55 Prozent) an deren Mehrheitsaktionärin Abacho AG (seit 2010 MyHammer Holding AG).

 

2006 startet MyHammer in Österreich unter www.my-hammer.at.

 

Schnell stellt sich heraus: Auftraggeber wollen nicht „gezwungen“ sein, den billigsten Handwerker zu nehmen. Daher stellt MyHammer 2006 sein System von Rückwärtsauktionen auf Ausschreibungen um. Die Auftraggeber werden so in die Lage versetzt, unter allen Angeboten frei wählen zu können.

 

 

2008

MyHammer startet in Großbritannien unter www.myhammer.co.uk.

 

MyHammer gewinnt den Deutschen Internetpreis 2008 des Branchenverbandes BITKOM.

 

 

2009

Mit der Einführung der Handwerker-Profile können sich Handwerksbetriebe auf MyHammer aktiv präsentieren. Alle Anbieter sind nun samt Kontaktdaten öffentlich sichtbar. Auch die, für die einzelnen Tätigkeiten notwendigen und von MyHammer geprüften, Qualifikationen und Zulassungen der Unternehmen können von den Auftraggebern eingesehen werden.  

 

 

2010

MyHammer gewinnt den Deloitte Technology Fast 50 Award als Deutschlands wachstumsstärkstes Technologie-Unternehmen.

 

Um ein aggressives, gegenseitiges Unterbieten der Handwerksbetriebe zu vermeiden, werden die Preise und Inhalte der abgegebenen Angebote ausschließlich für den jeweiligen Auftraggeber sichtbar gemacht. Entscheidend für den Zuschlag ist nicht der günstigste Preis, sondern das beste Gesamtpaket, das den Auftraggeber am meisten überzeugen kann.

 

 

2011

Für alle Handwerksbetriebe, die auf MyHammer aktiv sind oder aktiv werden wollen, wird die Vorlage und Prüfung der Handwerkskarte verpflichtend geregelt. Damit wird sichergestellt, dass Auftraggeber ausschließlich Angebote von Handwerkern erhalten, die bei einer Handwerkskammer gemeldet sind, wenn es sich um einen Auftrag gemäß HWO (Handwerksordnung) handelt.

 

 

2012

Zusätzlich zum Einstellen einer Ausschreibung können Nutzer nun auch direkt über die Handwerkersuche nach passenden Handwerksbetrieben suchen. Nach der Eingabe der gewünschten Suchkriterien werden in einer übersichtlichen Ergebnisliste die passenden Handwerker-Profile angezeigt. Bei der Handwerkerauswahl unterstützen die zahlreichen Informationen auf den Profilen, zum Beispiel Unternehmensbeschreibungen, Arbeitsbeispiele, Qualifikationen und Bewertungen, die der Wahl eines geeigneten Betriebes.

 

 

2013

MyHammer überarbeitet seinen Markenauftritt, gestaltet sein Logo neu und relauncht den Online-Auftritt. Durch das neue, zeitgemäße und professionelle Design wird der Weiterentwicklung der Plattform Ausdruck verliehen.

 

Einführung der Handwerkerflat: MyHammer stellt sein Bezahlmodell auf ein reines Flat Fee Modell ohne Provisionszahlungen um. Registrierte Handwerksbetriebe zahlen nun ausschließlich einen pauschalen monatlichen Paketpreis, um alle Funktionalitäten und Angebote von MyHammer nutzen zu können. Für Auftraggeber ist die Nutzung von MyHammer auch weiterhin mit keinen Kosten verbunden.

 

Mit dem Launch des MyHammer Magazins können Verbraucher auf einen auf einen informativen und umfangreichen Online-Ratgeber zurückgreifen, in dem Wissenswertes rund um die Themen Haus und Garten präsentiert wird.

 

 

2014/2015

MyHammer baut seine mobilen Angebote für Handwerker und Verbraucher stark aus. Neben der Abbildung aller Kernfunktionalitäten unserer Plattform in iOS und Android steht die Entwicklung von mobilen Mehrwerten im Vordergrund, die die Stärken von Smartphone & Co. voll ausspielen.

 

Mit der Etablierung des Costomer Success Managements unterstützt MyHammer Handwerksbetriebe noch effektiver beim Einstieg in die digitale Welt. Neben der proaktiven und serviceorientierten Betreuung von neu registrierten Handwerksbetrieben, bei der die Kernfunktionalitäten und Mehrwerte der Plattform erfahrbar gemacht werden, begleitet MyHammer seine Handwerker dauerhaft und steht mit Rat und Tat zur Seite.