© MyHammer AG

MyHammer Konjunktur-Umfrage: Stabilisierung auf hohem Niveau

Berlin, den 8. Dezember 2011 – MyHammer Handwerker und Dienstleister bestätigten im dritten Quartal die gute konjunkturelle Entwicklung im Gesamt-Handwerk. Insgesamt 89 Prozent der Befragten bewerteten ihre gegenwärtige Geschäftslage mit „gut“ oder „befriedigend“. Das ist das Ergebnis der quartalsweise durchgeführten Konjunktur-Umfrage von MyHammer, an der 728 Betriebe und Selbstständige teilnahmen.*

Im Vergleich zum zweiten Quartal verzeichneten 42 Prozent der Betriebe höhere Umsätze, 39 Prozent berichteten von einem gestiegenen Auftragsbestand. Die Betriebsauslastung blieb mit 66 Prozent fast auf dem Niveau des Vorquartals von 68 Prozent. Vor einem Jahr lag dieser Wert bei 67 Prozent – ein Indikator für eine Stabilisierung der Lage auf hohem Niveau. Die insgesamt positive konjunkturelle Lage wirkte sich spürbar auf den Personalbestand aus: 13 Prozent der befragten MyHammer Betriebe verbuchten einen Beschäftigungszuwachs, so viele wie noch nie.

Auch der Konjunkturbericht des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) lieferte positive Zahlen zur konjunkturellen Entwicklung des deutschen Handwerks im dritten Quartal.** Die Zufriedenheit aller Handwerker mit ihrer Geschäftslage erreichte ein Allzeithoch und lag mit durchschnittlich 90 Prozent sogar erstmals einen Prozentpunkt höher als bei den befragten MyHammer Betrieben. Deutlich niedrigere Zahlen meldete der ZDH bei der Umsatzentwicklung: Durchschnittlich 29 Prozent der ZDH-Mitgliedsbetriebe schätzten ihre Umsatzentwicklung positiv ein, das waren 13 Prozentpunkte weniger als bei MyHammer. Auch bei der Auftragsreichweite meldeten die MyHammer Betriebe mit 8,1 Wochen ein Rekordhoch und eine deutlich bessere Auslastung im Vergleich zum Branchenschnitt mit 6,9 Wochen.

Unter den Auftragnehmern bei MyHammer setzte sich der Trend zum Baugewerbe fort: Der Anteil der im Ausbaugewerbe tätigen Betriebe lag im dritten Quartal bei 44 Prozent, der des Bauhauptgewerbes bei 17 Prozent. Gleichzeitig sank der Anteil der Anbieter von personenbezogenen Dienstleistungen auf nur noch 15 Prozent. Bei der ersten MyHammer Konjunkturumfrage im August 2010 lag dieser Wert noch bei 20 Prozent.

Trotz der kommenden Wintermonate ist die Prognose der MyHammer Betriebe für das laufende Quartal sehr optimistisch: Insgesamt noch 45 Prozent rechnen mit einer verbesserten Geschäftslage, dieser Wert liegt sogar noch zwei Prozentpunkte über dem des Vorjahresquartals.

Michael Jurisch, Vorstand der MY-HAMMER AG: „Die düsteren Anzeichen der Weltmärkte haben sich zum Glück bisher nicht auf unsere Handwerker und Dienstleister ausgewirkt. Die guten Möglichkeiten, bei MyHammer Handwerksaufträge zu bekommen, sprechen sich herum, das zeigt der steigende Anteil von Betrieben aus dem Baugewerbe. Besonders freut mich, dass die gute konjunkturelle Entwicklung sich auch positiv auf den Personalbestand der MyHammer Betriebe ausgewirkt hat und der Aufschwung auf dem Arbeitsmarkt angekommen ist.“

*   Die Innofact AG befragte im Zeitraum vom 5.10.2011 bis 16.11.2011 im Auftrag von MyHammer insgesamt 728 Betriebe und Selbständige, die das Internetportal MyHammer in dem Zeitraum genutzt haben.

** Quelle: Kurzbericht zur wirtschaftlichen Lage des Handwerks im zweiten Quartal 2011 des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH). Der Bericht ist hier abzurufen:
http://www.zdh.de/fileadmin/user_upload/themen/wirtschaft/konjunkturberichte/2011/kurzbericht-2-2011.pdf

MyHammer ist Deutschlands größtes Handwerkerportal im Internet. Als Marktführer unterstützt MyHammer Handwerksunternehmen bei der Auftragssuche und hilft Verbrauchern, den passenden Betrieb für ihren Auftrag rund um Haus und Garten zu finden. 
 
Über MyHammer können Auftraggeber direkt mit qualifizierten und von Kunden empfohlenen Handwerkern in Kontakt treten. Das Spektrum reicht von kompletten Baumaßnahmen über Reparaturen und Wohnungsrenovierungen bis hin zu Umzügen. MyHammer achtet auf die Einhaltung der Handwerksordnung und prüft die Angaben zur Qualifikation der jeweiligen Betriebe.
 
MyHammer finanziert sich über regelmäßige Beitragszahlungen der registrierten Handwerker. Für Auftraggeber ist die Nutzung des Portals mit keinen Kosten verbunden. Die MyHammer AG betreibt Online-Plattformen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter.
Daniel Dodt | (030) 2 33 22 – 809 presse@myhammer.de