© MyHammer AG

MyHammer Umfrage: Frauen sind im Internet am erfolgreichsten

Berlin, den 7. Oktober 2010 – Frauen und Handwerker ab 40 gehen voran, wenn es darum geht, im Internet neue Aufträge zu bekommen. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von MyHammer, bei der 934 Betriebe und Selbstständige Auskunft über ihre Geschäftslage erteilten.* Die weiblichen Befragten gaben an, in den letzten drei Monaten durchschnittlich 45 Prozent ihrer Aufträge über das Internet gewonnen zu haben, bei den Männern waren es lediglich 34 Prozent. Unter den Befragten, die 80 bis 100 Prozent ihrer Aufträge über das Internet gewinnen, sind Frauen mit 35 Prozent sogar doppelt so oft vertreten wie Männer (17 Prozent).

Bemerkenswert ist auch, dass MyHammer Nutzer deutlich älter sind als der durchschnittliche Internetnutzer. Während die 18- bis 34-jährigen Deutschen die höchste Internetaffinität besitzen, ist bei MyHammer die Altersgruppe 40 bis 49 Jahre mit 40 Prozent am stärksten vertreten. Insgesamt 59 Prozent der MyHammer Handwerker sind 40 und älter. Doch bei der Auftragsakquise haben die Jüngeren die Nase vorn: Während die Befragten von 40 bis 49 Jahren durchschnittlich immerhin 31 Prozent ihrer Aufträge im Internet akquirieren, sind es bei den 20- bis 29-Jährigen mit 45 Prozent fast die Hälfte mehr.

Insgesamt kommt bei allen Befragten über ein Drittel aller Aufträge aus dem Internet (35 Prozent). Bei Einzelunternehmern sind es mit 40 Prozent überdurchschnittlich viele, während Betriebe mit zwei bis neun Mitarbeitern mit 31 Prozent knapp ein Drittel ihre Aufträge über Online-Kanäle erhalten. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass 54 Prozent aller Aufträge der MyHammer Handwerker in den vergangenen drei Monaten von Neukunden kamen.

Markus Berger-de León, Vorstandsvorsitzender der MY-HAMMER AG: „Die Ergebnisse der Umfrage zeigen, dass das Internet sich besonders gut eignet, um den Kunden- und Auftragsbestand auszubauen. Wer besonders erfolgreich sein will, sollte es den Frauen nachmachen, die von allen Gruppen die größte Erfolgsquote bei der Auftragsakquise im Internet aufweisen.“

Eine besonders erfolgreiche Variante ist das im Handwerk weitverbreitete Unternehmerehepaar. So beispielsweise der Familienbetrieb von Andreas Schulz aus Bad Gandersheim. „Ich bin von morgens bis abends unterwegs und meine Frau macht das mit dem Internet“, berichtet Fliesenlegermeister Andreas Schulz aus seinem Arbeitsalltag, und seine Frau Elvira ergänzt: „Wir finden MyHammer gut, weil die Auftragsakquise viel einfacher geworden ist, so dass wir bis zu 80 Prozent unserer Kundenaufträge mit MyHammer machen.“

* Die Innofact AG befragte im Zeitraum vom 12.08.2010 bis zum 18.08.2010 im Auftrag von MyHammer insgesamt 934 Betriebe und Selbstständige, die das Internetportal MyHammer in dem Zeitraum genutzt haben.

MyHammer ist Deutschlands größtes Handwerkerportal im Internet. Als Marktführer unterstützt MyHammer Handwerksunternehmen bei der Auftragssuche und hilft Verbrauchern, den passenden Betrieb für ihren Auftrag rund um Haus und Garten zu finden. 
 
Über MyHammer können Auftraggeber direkt mit qualifizierten und von Kunden empfohlenen Handwerkern in Kontakt treten. Das Spektrum reicht von kompletten Baumaßnahmen über Reparaturen und Wohnungsrenovierungen bis hin zu Umzügen. MyHammer achtet auf die Einhaltung der Handwerksordnung und prüft die Angaben zur Qualifikation der jeweiligen Betriebe.
 
MyHammer finanziert sich über regelmäßige Beitragszahlungen der registrierten Handwerker. Für Auftraggeber ist die Nutzung des Portals mit keinen Kosten verbunden. Die MyHammer AG betreibt Online-Plattformen in Deutschland, Österreich und Großbritannien. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin beschäftigt derzeit rund 60 Mitarbeiter.
Daniel Dodt | (030) 2 33 22 – 809 presse@myhammer.de