Holzterrassen sind gemütlich und brauchen eine regelmäßige Pflege
Bestenliste

Holzterrasse reinigen - die größten Fehler

Autor:
Redaktion

Eine Holzterrasse ist schick und gemütlich. Damit das auch lange Zeit so bleibt, muss man sie richtig reinigen und pflegen.

An das Behandeln der Holzterrasse denken

Es ist wichtig, daran zu denken, die Terrassendielen regelmäßig zu reinigen. Auf jeden Fall sollte der erste Termin direkt nach dem Verlegen stattfinden. Zu Beginn der Pflegaktion muss das Holz vollkommen trocken sein.

Manche Tage eignen sich einfach nicht zum Reinigen von Terrassen

Falsch ist es, wenn man das Reinigen an einem feuchten und frostigen Tag und mit minderwertigen Produkten versucht. Am besten geeignet ist ein trockener Frühlingstag, zu Beginn der Terrassensaison. Bevor man mit dem Einölen loslegt, sollten man eine Ausbesserung der beschädigten Stellen vornehmen.

Ein Hochdruckreiniger ist nicht immer ratsam

Besteht die Holzterrasse aus einem harten Material, ist das vorsichtige Reinigen mit einem guten Hochdruckreiniger kein Problem. Allerdings darf nur ein Flächenreiniger mit Bürste verwendet werden und keinesfalls die Fräse. Ärger kann es geben, wenn das Holz weich ist, es durch die Maschine aufgeraut wird und dadurch seinen natürlichen Schutz verliert.

Die Verwendung minderwertiger Pflegeprodukte

Eine Holzterrasse unterliegt den jährlichen Witterungsverhältnissen und somit verändert sich ihr Aussehen im Laufe der Zeit. Damit die Haltbarkeit lange währt und das attraktive Aussehen erhalten bleibt, darf nur ein Qualitäts-Pflegemittel an das Material. Diese Produkte mit Tiefenwirkung bewahren die Elastizität und den ursprünglichen Farbton des Holzes.

Das richtige Entfernen des Grauschleiers

Naturgemäß bekommt die Holzterrasse mit der Zeit einen Grauschleier. Für die Entfernung dieser Patina bietet der Handel zahlreiche Produkte an, die allerdings oftmals auf Giftstoffen basieren. Diese gilt es zu vermeiden. Stattdessen ist ein umweltschonendes, manuelles Reinigen mit einer Bürste oder einem feinen Schleifgerät vorzuziehen.

Falsche Terrassenöle schaden dem Teakholz

Teakholz enthält Kautschuk und verschiedene Öle. Dadurch wird es robust und zählt zu den beliebtesten Terrassenhölzern. Um die Schönheit des Materials zu erhalten, darf die Pflege nur mit Mitteln durchgeführt werden, die speziell für diese Holzart bestimmt sind.

Die teuersten Pflegeprodukte müssen nicht die besten sein

Naturgemäß entsteht mit der Zeit auf manchen Holzterrassen ein grüner Belag. Preiswert und gründlich gelingt das Reinigen mit einer Lösung aus Waschsoda und Wasser. Diese wird auf die Dielen aufgetragen und nach der Einwirkungszeit gründlich mit einer Bürste abgerieben.

Preisradar Logo

Holzterrasse anlegen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Holzterassen.

Preisradar Logo

Terrassentür einbauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Terrassentür.

Preisradar Logo

Terrasse sanieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir im Preisradar rund um das Thema Terrasse sanieren.

Tags: HolzpflegeTerrasse
Gewerke:Tischler

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok