Kalkputz und Tadelakt verhinden Schimmelbildung im Bad.
Ratgeber

Kalkputz im Bad? - Pro und Contra

Autor:
Redaktion

In Feuchträumen ist Kalkputz ein ausgezeichnetes Mittel, um Schimmel zu verhindern. Im Bad ist er aber nicht immer die beste Lösung.

Vorteile von Kalkputz

Alle natürlichen Putze, also Kalk-, Lehm- und Gipsputz, sind für das Bad geeignet. Diese Materialien nehmen Feuchtigkeit aus der Luft auf und geben sie bei Trockenheit wieder ab. Der Fachmann  spricht von diffusionsoffen, die Putze wirken klimaausgleichend. Kalkputz hat einen weiteren Vorteil: Anders als die anderen Putzarten hat er einen hohen pH-Wert, ist also alkalisch. Er tötet aufgrund dieser Eigenschaft Schimmel ab und ist daher besser für ein Bad geeignet. Bei anhaltender Feuchtigkeit hat Gips einen Nachteil, er neigt zum Zersetzen. Nimmt man alle Eigenschaften zusammen, ist Kalk besser als Lehm und dieser besser als Gips für Bäder geeignet. 

Durch besonderes Verdichten und Hydrophobieren von Kalkputz entsteht sogenannter "Tadelakt", der auch als "marokkanischer Kalkputz" bezeichnet wird. Dieser Putz ist wasserbeständig. Das Material diente ursprünglich zum Abdichten von Zisternen und findet seit Jahrhunderten in orientalischen Dampfbädern Anwendung. Es ist auch im unmittelbaren Nassbereich verwendbar.

Nachteile von Putz im Bad

Keiner der genannten Putze, mit Ausnahme des Tadelakts, ist für den direkten Nassbereich geeignet. Im Bereich von Badewannen, Duschen und Waschbecken ist ein zusätzlicher Schutz erforderlich. Das Verdichten und Polieren von Tadelakt ist aufwendig, daher werden in der Regel diese Bereiche gefliest. Lehm- und Gipsputz sowie alter Kalkputz tragen Fliesen ohne Probleme, wenn zuvor mit Tiefengrund gestrichen wird. Auf Lehmputzen müssen tief eindringende lösungsmittelhaltige Produkte zum Einsatz kommen, daher ist auf diesem Putz das Fliesen schwieriger. 

Bei Kalk kommt es auf das Alter des Putzes an. Frischer Kalkputz muss erst karbonisieren, bevor er Fliesen tragen kann. Daher ist es nicht möglich, kurz nach dem Verputzen zu verfliesen. Um ohne Verzögerung ein Bad fertigzustellen, greifen die meisten Betriebe zu Gipsputz. Kalkputz verzögert die Arbeit, wenn gefliest werden soll. Der Auftrag von Tadelakt ist zeitaufwendig und teuer.

Eine gute Lösung bei schlecht zu lüftenden Bädern

Kalkputz ist der einzige Putz, der nicht nur Feuchtigkeit aufnehmen kann, sondern auch Schimmelpilze abtötet. In Bädern mit kleinen Fenstern, in denen feuchte Luft nur langsam abzieht, verhindert Kalk Schimmelbildung. Generell sollten im Bad die Wände diffusionsoffen bleiben und nicht mit Fliesen versiegelt werden. Ein Verputzen mit Kalkputz und der Auftrag von Tadelakt im Spritzwasserbereich sind daher ideal, um Schimmelbildung zu verhindern. Die höheren Kosten für Tadelakt sollte man hier in Kauf nehmen.

Badezimmer Renovieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite Badsanierung!

Tags:
Gewerke:Stuckateure

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen