Dusche und Badewanne
Ratgeber

Die Qual der Wahl: Dusche oder Badewanne?

Autor:
Redaktion

Bei der Planung oder Renovierung von Bädern stellt sich immer die gleiche Frage, insbesondere wenn das Bad nicht sehr groß ist: Lieber eine Dusche oder Badewanne?

Wenn es um die Badegewohnheiten geht, sind Menschen sehr verschieden: Einigen genügt eine schnelle Dusche am Morgen. Andere lieben es, sich in einem warmen, duftenden Bad zu entspannen. Die Entscheidung hängt nicht nur von den persönlichen Vorlieben ab, sondern auch von dem Platzangebot. Außerdem spielt das das Alter der Badnutzer eine wichtige Rolle: Während Eltern für ihre Kinder lieber eine Wanne möchten, können ältere Menschen diese wegen des hohen Einstiegs oft nicht mehr allein nutzen.

Duschen in unterschiedlichen Variationen

Fällt die Wahl auf eine Dusche, gibt es eine Reihe von Möglichkeiten. Bei der Planung eines Neubaus kann man sich von vornherein für eine Kopfdusche mit Deckenmontage entscheiden. Da die Leitungen durch die Decke gelegt werden müssen, lässt sie sich bei einer Renovierung nicht einfach als Ersatz für eine Handdusche einbauen. Die Belohnung für die vorausschauende Planung ist ein breiter Duschstrahl, der sich fast wie warmer Regen anfühlt.

Auch bei den Duschköpfen gibt es eine breite Auswahl. Unterschiedliche Strahlenarten gehören mittlerweile zur Standardausstattung. Großformatige Duschköpfe lassen sich ebenfalls in der gewünschten Entfernung an der Wand anbringen. Weitere Inspiration bieten die im Fachhandel vorgeschlagenen Badlösungen. Eine gute Beratung kann daher das Spektrum der Möglichkeiten aufzeigen.

Die Badewanne als Rückzugsort

Eine Badewanne ist heutzutage für viele weit mehr als nur der Ort, um sich zu waschen. Angenehmes Badewasser wärmt einen auf, wenn es draußen kalt ist, oder entspannt nach einem anstrengenden Tag. Der Trend zum Wohlfühlbad lässt sich auch an den wachsenden Angeboten zu Whirlpools und Spa-Badewannen ablesen. Doch auch hier gilt, dass genügend Platz vorhanden sein muss. Reicht der Raum für eine Zwei-Personen-Wanne oder kann nur eine kleine Sitzbadewanne eingebaut werden? Auch Eckmodelle können für einige Bäder eine gute Lösung sein, da sie den vorhandenen Platz optimal ausnutzen.p>

Mit einer Kombination auf nichts verzichten

Viele Badewannenbesitzer haben eine Halterung an der Wand, um den Duschkopf einhängen und sich so auch duschen zu können. Doch es gibt seit einiger Zeit bessere Alternativen: Badewannen-Dusch-Kombinationen. Da wird zum Beispiel eine schmale Duschwanne an einer Wand installiert, die an der anderen Seite als Längsbegrenzung eine schlanke Badewanne hat. Auch in eine normal großen Wannen Dusch- oder kleine Badebecken integriert werden. Zudem sind Badewannen mit einem eingebauten Schutz aus Plexiglas an einer Seite, der durch die Form einer Duschkabine ähnelt, im Angebot.

Badezimmer Renovieren: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir auf unserer Themenseite Badsanierung!

Tags: BadewannenDusche
Gewerke:Installateur und Heizungsbauer

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen