Was kostet ein Umzug innerhalb Ihrer Stadt? Alle Umzugs- und Transportkosten im Überblick

Aktualisiert am

Die ideale Wohnung ist gefunden und nun muss der Umzug geplant werden. Wer bereits einmal umgezogen ist, weiß, wie zeitintensiv und nervenaufreibend Umzüge sein können. Ein professionelles Umzugsunternehmen erledigt alles schnell und zuverlässig und bietet zusätzliche Services. Die Kosten variieren dabei je nach Umzugsvolumen, Entfernung und Serviceleistung. Die Kosten für einen einfachen Umzug für einen 1-Personen-Haushalt innerhalb Ihrer Stadt beginnen bei 300 bis 500 Euro.

Sie möchten individuelle Antworten von Handwerkern vor Ort?

4.7

Bestbewertete Treppenbauer

Unsere Treppenbauer sind mit 4.7 von 5 bewertet, basierend auf 2036 Bewertungen von Auftraggebern.

Geprüfte Qualität

Bei uns finden Sie nur Handwerker mit geprüften Qualifikationen und Zulassungen.

Wie hoch sind die Umzugskosten innerhalb einer Stadt?

Umzugsfirmen berechnen die Kosten für den Umzug innerhalb einer Stadt mitunter nach dem Umzugsvolumen, der Anzahl an schweren Möbeln oder Elektrogeräten sowie der Distanz. Leistungen wie das Einrichten einer Halteverbotszone, der Pack-, Auf- oder Abbauservice können zusätzliche Kosten verursachen.

Bei einem einfachen Umzug eines 1-Personenhaushalts innerhalb der Stadt kann mit Kosten zwischen 300 und 500 Euro gerechnet werden – sofern keine Zusatzleistungen gewünscht werden.

Bei einem Umzug in eine andere Stadt kann es je nach Entfernung schnell doppelt so viel kosten. Auch für den internationalen Umzug spielt Distanz eine entscheidende Rolle.

Eine Umzugsfirma stellt nicht nur ein individuelles Umzugsangebot zusammen, sondern berät und plant alles rund um Ihren Umzug. Bei den Umzugskosten kann es zu regionalen Unterschieden kommen und auch die Angebotspreise verschiedener Umzugsunternehmen in einer Stadt können stark variieren.

Beispiele: Umzugskosten Berlin, Hamburg, München und Köln

Die Umzugskosten für Berlin, Hamburg, München und Köln variieren je nach Umzugsdistanz, Volumen des Umzugsguts und gewähltem Umzugsservice. Hier finden Sie einige Beispiele für Umzugsosten in verschiedenen deutschen Städten:

Ortsnaher Umzug: Kostenbeispiel

StadtBeispielGesamtkosten
Berlin2. Etage, einstöckige Wohnung, 65m² Wohnfläche, 2-Personenhaushaltca. 525 – 695 €
Köln1. Etage, einstöckige Wohnung, 70m² Wohnfläche, 3-Personenhaushaltca. 778 – 949 €
Frankfurt am Main3. Etage, einstöckige Wohnung, 40m² Wohnfläche, 1-Personenhaushaltca. 421 – 705 €
München2. Etage, einstöckige Wohnung, 100m² Wohnfläche, 2-Personenhaushaltca. 936 – 1.423 €
Hamburg4. Etage, einstöckige Wohnung, 75m² Wohnfläche, 2-Personenhaushaltca. 727 – 1.117 €
Stuttgart2. Etage, einstöckige Wohnung, 60m² Wohnfläche, 1-Personenhaushaltca. 550 – 974 €

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass die tatsächlichen Umzugskosten von den Preisbeispielen abweichen können, da weitere Faktoren wie Distanz und Zusatzleistungen Auswirkung auf die Preisgestaltung haben.

Umzugskosten innerhalb einer Stadt – Achten Sie auf diese Details

Gibt es einen Fahrstuhl, mit dem schwere Möbel transportiert werden könnten oder sollten Angebote für das Mieten von Transporthilfen bei Umzugsfirmen eingeholt werden? Auch die Lage der Wohnung – ob im Hinterhof, Seitenflügel, in der Remise oder unter dem Dach – ist dabei relevant.

Manche Höfe und Einfahrten bieten Platz für das Parken des Transporters, was den Umzug deutlich erleichtert. In den meisten Fällen ist außerdem das Einrichten einer Halteverbotszone – was häufig beim Umzugsservice mit inbegriffen ist – für den Umzugstag sinnvoll, damit die Umzugsfirma problemlos die Umzugskartons und Möbelstücke transportieren kann.

Pro Umzugskarton ist mit 3 bis 5 Euro zu rechnen, Polstermaterial schlägt mit etwa ein bis zwei Euro pro Karton zu Buche. Pro Zimmer rechnet man grob mit 10 bis 15 Kartons.

Das Packen und Auspacken von Kartons, sowie der Ab- und Aufbau von Möbeln wird meist mit 25 bis 30 Euro pro Stunde berechnet. In einer Stunde werden durchschnittlich bis zu 10 Kartons gepackt. Für das Umsetzen einer kleinen Küche sollten Wohnungsinhaber etwa sechs Stunden an Zeit veranschlagen.

Kosten von Umzugsunternehmen reduzieren: Auf den Umfang des Umzugs achten

Ein Preisvergleich hilft Ihnen, ein günstiges Unternehmen zu finden. Es ist aber wichtig, nicht nur auf den Preis zu achten, sondern auch vorhandene Kundenrezensionen und Erfahrungsberichte zu lesen.

Wer umziehen will, sollte genau hinschauen, was das Unternehmen bietet und sich einen detaillierten Kostenvorschlag inklusive Leistungsspektrum von der Umzugsfirma zuschicken lassen. Auf der sicheren Seite ist, wer mit der Umzugsfirma einen Festpreis vereinbart.

Da keine Wohnung wie die andere ist, bestehen professionelle Umzugsunternehmer in der Regel auf eine Vorab-Besichtigung, bevor sie ein konkretes Angebot abgeben. Es macht Sinn, für diesen Termin bereits eine Bestandsliste zu erstellen und festzuhalten, was genau vom Umzugsunternehmen zu erledigen ist.

Umzugskosten – Weitere Einflussfaktoren

Umzugsfirmen übernehmen in der Regel nur die volle Garantie, wenn der Umzug komplett in ihrer Hand liegt. Wenn Sie aus Kostengründen selbst Kartons kaufen und packen, tragen auch Sie das Risiko!

Transportrisiko minimieren

Ein größeres Umzugsunternehmen verfügt über Erfahrung und besitzt in der Regel geschultes Personal. Das Risiko, dass etwas zu Bruch geht, ist daher beinahe ausgeschlossen. Die meisten Umzugsunternehmer sind außerdem versichert. Wer kein Risiko eingehen will, beauftragt ein Fachunternehmen, das das „rollende Känguru“-Gütesiegel vom Bundesverband Möbelspedition und Logistik e.V. (AMÖ) e.V. trägt.

Transportunternehmen bewerten und finden

Die Bewertungen von gelisteten Umzugsfirmen in der Nähe und der direkte Preisvergleich bei MyHammer helfen, unabhängig von Gütesiegeln, zeitnah zuverlässige und fachkundige Umzugsunternehmen zu finden.

Checkliste für den ortsnahen Umzug

Wichtige Vorarbeiten:

  • Umzugsbedingungen (Umzugsvolumen, Umzugsliste) identifizieren
  • Örtlichkeiten begutachten (Parkplätze, Zugang, Zufahrt)
  • Arbeiten so detailreich wie möglich ausschreiben
  • Angebote vergleichen, Kundenbewertungen lesen, auf Leistungsumfang achten
  • Bei Bedarf: Besichtigungstermin ausmachen
  • Auftrag erteilen
  • Falls notwendig: Sondererlaubnis für das Parken oder die Zufahrt erwirken, z.B. Halteverbotszone
  • Eventuell Kartons besorgen und packen

Während des Umzugs:

  • Für einen Parkplatz in der Nähe sorgen (z.B. durch Halteverbotszone)
  • Ungehinderten Zugang zum Umzugsgut gewährleisten
  • Eventuell Person beauftragen, die den Möbelpackern Anweisungen gibt

Abschließende Arbeiten:

  • Alte Wohnung auskehren, eventuell renovieren
  • Übergabe an den Vermieter/Käufer
  • Umzugsgut auf Vollständigkeit und Schäden prüfen
  • Rechnung prüfen