Wintergartenbepflanzung: Ganzjährig grün
Ratgeber

Zehn schöne Pflanzen für den Wintergarten

Autor:
Redaktion

Ein Arrangement üppig wachsender Pflanzen macht aus dem Wintergarten eine kleine Oase. Die Auswahl richtet sich vor allem nach der Raumtemperatur.

Unbeheizte Kaltwintergärten

  • Amerikanische Klettertrompete (Campsis radicans): Die großen, leuchtend roten Blüten sind das Markenzeichen dieser Schönheit. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Klettertrompete liegt in Nordamerika. Im mediterranen Klima des kalten Wintergartens fühlt sie sich ausgesprochen wohl. Pflegetipps: Mäßig gießen, im Frühling zurückschneiden.
  • Goldener Baumfarn (Dicksonia fibrosa): Baumfarne gab es schon zu Zeiten der Dinosaurier, heute wachsen sie in Australien und Neuseeland. Sie eignen sich mit ihrem exotischen Aussehen gut als Kübelpflanzen und bilden einen ästhetischen Kontrast zu blühenden Gewächsen. Pflegetipp: Halbschattiger, heller Standort, viel gießen, auch den Stamm täglich befeuchten.
  • Zistrosen (Cistus): Sie zählen botanisch zu den Halbsträuchern und präsentieren sich in großer Artenvielfalt. Je nach Sorte erreichen sie eine Höhe bis zu zwei Metern und blühen weiß, rosa oder pink. Die immergrünen Blätter verströmen einen angenehmen Duft. Pflegetipps: Gleichmäßig feucht halten, keine Staunässe, sonniger Standort.

Temperierte Wintergärten

  • Orangenbäume (Citrus sinensis): Die kleinen Bäume sind ein echtes Schmuckstück für helle Wintergärten. Es gibt zahlreiche Sorten mit Früchte unterschiedlicher Größe. Wie süß die Früchte werden, hängt von der Intensität der Sonne ab. Pflegetipp: Hellen, vollsonnigen Standort wählen.
  • Schmalblättrige Palmlilie (Yucca linearis): Eine elegante Variation der klassischen Yucca-Palme mit filigranen Blättern, die sich zu einer halbrunden Krone um den Stamm gruppieren. Die Palmlilie ist sehr anpassungsfähig. Pflegetipps: Vollsonnig stellen, wenig gießen und düngen.
  • Schönmalven (Abutilon): Bei ausreichend Licht machen die Schönmalven ihrem Namen alle Ehre und blühen ganzjährig in Gelb, Orange oder Rot. Die Pflanzen wachsen rasant: Ein starker Rückschnitt vor dem Neuaustrieb im Frühjahr ist empfehlenswert. Pflegetipps: Gleichmäßig feucht halten und regelmäßig düngen.

Tropischer Warmwintergarten

  • Drillingsblumen (Bougainvillea): Sie zählen zu den Wunderblumen – und ein Wunder ist vor allem ihr Blütenreichtum. Zur Auswahl stehen drei Arten und etliche Sorten in einer bunten Farbpalette, von Weiß über Orange bis Dunkelrot. Pflegetipps: Volle Sonne, mäßig gießen, keine Staunässe.
  • Muschelingwer (Alpinia zerumbet): Eine Schönheit in jeder Hinsicht: Die exotische Staude besitzt zweifarbiges, dichtes Laub und verzaubert darüber hinaus mit weiß-rosa Blütentrauben, die im Inneren gelb-rot gefärbt sind. Pflegetipps: Sonne bis Halbschatten, konstant, aber mäßig feucht halten, hohe Luftfeuchtigkeit.
  • Passionsblumen (Passiflora): Von den begehrten Passionsblumen gibt es eine reiche Sortenfülle. Bei den Blütenfarben dominieren Blau, Violett und Weiß; Passiflora aurantia hat leuchtend orange-gelbe Blüten. Pflegetipps: Heller Standort, konstant feucht halten, Hitzestau vermeiden.
  • Strauch-Goldtrompete (Allamanda schottii): Diese buschig wachsende Strauchart bringt prächtige sattgelbe Trompetenblüten hervor. Vor dem dunkelgrünen Laub leuchten diese besonders intensiv. Pflegetipp: Sonniger bis halbschattiger Standort, gleichmäßig feucht halten, keine Staunässe, durchlässiges Substrat.
Preisradar Logo

Wintergraten bauen: was kostet es?

Diese und viele weitere Fragen beantworten wir in unserem Preisradar rund um das Thema Wintergarten.

Tags: Wintergarten
Gewerke:

Das könnte Sie auch interessieren:

Qualifizierte Handwerker
in Ihrer Nähe finden!
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen
Jetzt kostenlos Angebote erhalten
Handwerker direkt suchen:
Handwerker direkt suchen:
Kostenlos Auftrag einstellen:
  1. Auftrag beschreiben
  2. Angebote erhalten
  3. Handwerker auswählen

Wir verwenden Cookies, um unsere MyHammer Dienste anzubieten, zu schützen und zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit unseren Cookie-Richtlinien einverstanden. Weitere Informationen

Ok